Hilfsnavigation
Seiteninhalt
03.07.2024

Wettbewerb "Aktiv für Demokratie und Toleranz"

Auch in diesem Jahr sucht die Bundeszentrale für politische Bildung im Wettbewerb "Aktiv für Demokratie und Toleranz" zivilgesellschaftliche Projekte aus dem ganzen Bundesgebiet, die sich auf vorbildliche Weise für Demokratie und Toleranz engagieren. Den Gewinnern und Gewinnerinnen winken Preisgelder in Höhe von 2000 bis zu 10.000 Euro. Einsendeschluss ist der 31. August 2024.

Jedes Jahr legt eine Jury Schwerpunktthemen fest. Anlässlich des Jubiläums "75 Jahre Grundgesetz" sind insbesondere Projekte zur Bewerbung aufgefordert, die das Grundgesetz auf kreative und nachhaltige Weise mit Leben füllen. Im Jahrgang 2024 werden daher insbesondere Projekte gesucht, die

  • sich im Sinne des Artikel 1 des Grundgesetzes sowohl in Deutschland als auch international für die Wahrung und Durchsetzung von Menschenrechten einsetzen, insbesondere für die Rechte von Menschen auf der Flucht,

  • sich im Sinne des Artikel 3 des Grundgesetzes für den Abbau aller Formen von Diskriminierung engagieren, insbesondere gegen Antisemitismus sowie antimuslimischen Rassismus und den Schutz von Minderheiten stärken,

  • im Sinne des Artikel 20 des Grundgesetzes die Demokratiebildung und -sicherung fördern, insbesondere im Einsatz gegen die Verbreitung von Verschwörungserzählungen und Desinformationen.

Ziele des Aktiv-Wettbewerbs: die Vielfalt des zivilgesellschaftlichen Engagements für Demokratie und Toleranz öffentlich zu würdigen und vorbildhafte Projekte miteinander zu vernetzen. Deshalb wird Wert daraufgelegt, eine breite Sammlung verschiedener Ansätze, Formate, Zielgruppen und Themen abzubilden und Projekte auszuzeichnen, die auf ganz unterschiedliche Weise für eine demokratische Gesellschaft und ein tolerantes Miteinander eintreten. Somit macht der Wettbewerb Beispiele guter Praxis für andere Engagierte zugänglich und inspiriert andere zum Engagement.

Die Bewerbung erfolgt ausschließlich online. Im Bewerbungsformular ist neben den Angaben zum Projekt auch das Hochladen einer Projektbeschreibung notwendig, um die Bewerbung abzuschließen. Die Teilnahme am Wettbewerb setzt das Einverständnis voraus, dass die Bundeszentrale für politische Bildung über die Projekte berichten darf. Grundsätzlich ausgeschlossen von der Teilnahme sind Projekte, die durch andere Bundesmittel finanziert werden oder noch nicht abgeschlossen sind.

Weitere Informationen zum Aktiv-Wettbewerb 2024 sind hier zu finden.

Quelle: Bundeszentrale für politische Bildung