Hilfsnavigation
Hauptbild-Startseite © Pressestelle der Hansestadt Wismar
Seiteninhalt
  • Schriftlichen Antrag auf Zuteilung roter ..07 er Kennzeichen,
  • mit Angaben bei natürlichen Personen über Familienname, Geburtsname, Vornamen, vom Halter angegebener Ordens- oder Künstlernamen, Datum und Ort der Geburt, Geschlecht und Anschrift des Halters (gültiger Personalausweis oder Reisepass mit aktueller Meldebestätigung),
  • bei juristischen Personen und Behörden der Name oder Bezeichnung und Anschrift
  • bei Vereinigungen benannter Vertreter mit den Angaben wie bei natürlichen Personen und dem Namen der Vereinigung, Elektronische Versicherungsbestätigung,
  • SEPA-Lastschriftmandat für die Kraftfahrzeugsteuer (kann auch bei der Zulassungsbehörde direkt ausgefüllt werden, sofern der Antragsteller Halter des Fahrzeugs und gleichzeitig der Kontoinhaber ist).

wenn das Fahrzeug zugelassen ist zusätzlich:

  • Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein),
  • Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief),
  • gegebenenfalls die bisher zugeteilten Kennzeichen,
  • Gutachten § 23 StVZO (Gutachten für die Einstufung eines Fahrzeugs als Oldtimer)

wenn das Fahrzeug vor dem 1. Oktober 2005 stillgelegt wurde, zusätzlich:

  • Stilllegungsbescheinigung,
  • sind keine Zulassungsbescheinigungen vorhanden, ein Vollgutachten gemäß § 21 StVZO
  • Führungszeugnis (zu beantragen bei der für Sie zuständigen Einwohnermeldebehörde)
  • Auszug aus dem Verkehrszentralregister des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA) (Punktestand)

bei Vertretung mit schriftlicher Vollmacht zusätzlich:

  • Personalausweis oder Reisepass mit aktueller Meldebestätigung des Bevollmächtigten
  • Nachweis der Verfügungsberechtigung über das Fahrzeug

bei Firmen:

  • natürliche Personen: Gewerbeanmeldung,
  • juristische Personen: Gewerbeanmeldung und Handelsregisterauszug, persönliches Erscheinen der Geschäftsführung oder mit der von ihr unterschriebenen Vollmacht,

Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR): Gesellschaftervertrag und Vollmacht der zeichnungsberechtigten Personen laut Vertrag, zusammen mit der Erklärung, auf welche natürliche Person die Zulassung erfolgen soll, die von allen Gesellschaftern durch Unterschrift zu bestätigen ist