Hilfsnavigation
Hauptbild-Startseite © Pressestelle der Hansestadt Wismar
Seiteninhalt

Familien und Alleinerziehende mit einem geringen Einkommen können einen gemeinsamen Familienurlaub erleben.

Das Land fördert Maßnahmen der Familienerholung bei Trägern der freien Jugendhilfe, gemeinnütziger Familienferienstätten und von Jugendherbergen in Mecklenburg-Vorpommern (nachfolgend Maßnahmeträger genannt), wenn diese den gemeinsamen Bedürfnissen nach Erholung, Unternehmungen und Bildung Rechnung tragen.

Die Angebote sollen es Familien ermöglichen, gemeinsame Zeit zu verbringen, sich in der Familie, aber auch mit anderen Familien zu begegnen und Eltern durch qualifizierte Kinder– und Jugendbetreuung zu entlasten.

Die Erholungsangebote enthalten Übernachtung mit Vollverpflegung sowie Programme für die gemeinsame Freizeitgestaltung für und mit teilnehmenden Familien.

Familien melden sich bei den Trägern der Erholungsmaßnahmen an.

Antragsteller beim Land und Zuwendungsempfänger sind die Maßnahmeträger, die ihren Sitz und/oder Wirkungskreis in Mecklenburg-Vorpommern haben sollen.

Die Zuwendung ist gestaffelt nach der Anzahl der Übernachtungen und beträgt pauschal je Übernachtung 30 Euro bis 15 Euro pro Person.

In der Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur Förderung von Familienerholungsmaßnahmen finden Sie nähere Informationen.