Hilfsnavigation
Hauptbild-Startseite © Pressestelle der Hansestadt Wismar
Seiteninhalt

Sind nach Erteilung des Feststellungsbescheides nach § 152 SGB IX wesentliche Änderungen in den gesundheitlichen Verhältnissen eingetreten oder ist vergessen worden, im vorherigen Verfahren weitere Gesundheitsstörungen zu benennen und prüfen zu lassen, kann darüber in einem Neufeststellungsverfahren entschieden werden. Hierfür ist beim Landesamt für Gesundheit und Soziales Mecklenburg-Vorpommern (LAGuS), Abteilung Soziales/Versorgungsamt, ein Neufeststellungsantrag (Änderungsantrag) zu stellen.