Hilfsnavigation
Seiteninhalt
06.07.2020

Maskenpflicht im Einzelhandel - Statement von Bürgermeister Thomas Beyer

"Sie sind manchmal nervig, sie sehen ungewohnt aus und manches Mal vergessen wir sie: Alltagsmasken. Dennoch schützen wir mit diesen Masken unsere Mitmenschen. Sie sind neben den Regeln zum Abstandhalten und zur Hygiene der Grund dafür, dass wir die Corona-Pandemie in den Griff bekommen und auch unser wirtschaftliches Leben weiter aufrechterhalten können.

In den vergangenen Tagen ging die Diskussion um die Maskenpflicht wieder los, es wird kolportiert, diese würden uns beim Einkaufen so sehr stören, dass wir unseren Einkauf oft unterlassen. Ich bin davon überzeugt, das Gegenteil ist der Fall. Die Masken haben uns ermöglicht, in großem Umfang wieder zu einem einigermaßen normalen Einkaufsverhalten zurückzufinden, auch wenn die Umsätze noch nicht so gut sind, wie wir es uns wünschen.

Bürgermeister Thomas Beyer befürwortet das Tragen von Masken auch weiterhin


© Pressestelle der Hansestadt Wismar
Die Masken geben uns Sicherheit und die notwendige Atempause, bis wir einen Impfstoff oder eine Therapie gegen das Corona-Virus entwickelt haben. Ich halte die Diskussion um die Abschaffung der Maskenpflicht daher für verfrüht. Das kann auch nicht im Sinne des Einzelhandels sein, denn jene, die sich dann nicht sicher fühlen, werden dann auch nicht einkaufen gehen."

Thomas Beyer, Bürgermeister der Hansestadt Wismar.

Quelle: Pressestelle der Hansestadt Wismar