Hilfsnavigation
Seiteninhalt

Vorlage - VO/2019/3171  

Betreff: Verlängerung der Fußgängerzone in der Lübschen Straße
Status:öffentlichVorlage-Art:Fraktionsantrag
Verfasser/-in:Fraktion DIE LINKE.
Beratungsfolge:
Bürgerschaft der Hansestadt Wismar Entscheidung
29.08.2019 
Sitzung der Bürgerschaft der Hansestadt Wismar Verweisung in einen Ausschuss   
Bau- und Sanierungsausschuss
14.10.2019 
Sitzung des Bau- und Sanierungsausschusses zurückgestellt   
09.12.2019 
Sitzung des Bau- und Sanierungsausschusses geändert beschlossen   

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschluss:

Der Bürgermeister wird beauftragt zu prüfen, ob die Lübsche Straße vom Karstadt Platz in Richtung Heilig-Geist-Kirche, im Rahmen von Verkehrsberuhigung und Steigerung der Attraktivität der Innenstadt, zur Fußgängerzone gemacht werden kann.

Im Rahmen dieser Prüfung sind insbesondere die Wünsche und Interessen der betroffenen Anlieger mit einzubeziehen und zu berücksichtigen.


 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Begründung:

Derzeit ist der Teil der Lübschen Straße ab der Heilig-Geist-Kirche wegen der Bauarbeiten auf dem Marienkirchhof Sackgasse. Angesichts der relativ kurzen Fußgängerzone und der schlechteren Lage der Geschäfte ab der Johannisstraße in Richtung Westen, wäre eine derartige Maßnahme im Sinne der Belebung der Geschäfte in diesem Bereich überlegenswert.

Diese Entscheidung sollte unter höchst möglicher Bürgerbeteiligung fallen. Hier sind sowohl touristische als auch verkehrspolitische Aspekte zu berücksichtigen. Im Zuge dieser Prüfung wäre auch über die Länge der Ausweitung der Fußgängerzone bis zur Beguinenstraße oder bis zur Neustadt eine Prüfung wünschenswert.


 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlage/n:  keine
 

 

Stammbaum:
VO/2019/3171   Verlängerung der Fußgängerzone in der Lübschen Straße   Fraktion DIE LINKE.   Fraktionsantrag
VO/2019/3171-01   Verlängerung der Fußgängerzone in der Lübschen Straße   32 ORDNUNGSAMT   Bericht/Antwort gem. KV M-V