Hilfsnavigation
Hauptbild-Startseite © Pressestelle der Hansestadt Wismar
Seiteninhalt

Vorlage - BA/2019/3097-01  

Betreff: Entgeltfreiheit Museum
Status:öffentlichVorlage-Art:Bericht/Antwort gem. KV M-V
Verfasser:Schubert, CorinnaBezüglich:
BA/2019/3097
Federführend:13.4 Museum / Altstadtausstellung Beteiligt:13 AMT FÜR WELTERBE, TOURISMUS UND KULTUR
Bearbeiter/-in: Schubert, Corinna  20 AMT FÜR FINANZVERWALTUNG
   I Bürgermeister
   1 Büro der Bürgerschaft
Beratungsfolge:
Bürgerschaft der Hansestadt Wismar Anfrage / Antwort / Bericht
Anlagen:
Besucher im Museum 2018  

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

Ihre Fragen beantworte ich wie folgt:

 

Frage 1

Wie viele der 14.425 Besucher zahlten keinen Eintritt, wie viele zahlten einen ermäßigten Eintritt?

Antwort:
keinen Eintritt bezahlten in 2018
a) Kinder bis 14 Jahre
insgesamt 1.774 Besucher
b) zu besonderen Veranstaltungen wie Tag des offenen Denkmals (1274 Besucher) , Lesegärten (225 Besucher), BoulevArt Straßentheaterfestival (376), Vernissagen, Presse usw.

insgesamt 2.606 Besucher

 

ermäßigten Eintritt bezahlten in 2018 insgesamt 2365 Besucher,

davon 1234 Besucher im Januar 2018 (als besonderes Angebot an die Wismarerinnen und Wismarer konnten im Januar 2018 alle Besucher zum ermäßigten Eintritt das Schabbell besuchen)

 

Frage 2

Lassen sich die Besucherzahlen auf Altersgruppen herunterbrechen? Wenn ja, wie hoch ist der Anteil der Kinder und Jugendlichen bis 14 Jahre und wie hoch ist der Anteil bis 18 Jahre?

Antwort:
Es erfolgt im Schabbell keine Zählung nach Alter.
Lt. Entgeltordnung haben Kinder bis 14 Jahre freien Eintritt und werden somit statistisch erfasst. 13 % aller Besucher sind unter 14 Jahren.

Jugendliche bis 18 Jahre werden über die Dokumentation der Museumspädagogik erfasst, wenn sie in Gruppen angemeldet sind. 2018 wurden so 170 Jugendliche erfasst.
Einzelbesucher unter 18 Jahren können nur geschätzt werden. Wir haben für 2018 etwa 330 geschätzt, sodass etwa 500 Jugendliche unter 18 Jahren das Schabbell besucht haben könnten.

 

Frage 3

Wie viel Mindereinnahmen hätte der BgA Stadtgeschichtliches Museum, wenn Jugendliche bis 18 Jahre entgeltfreien Eintritt erhalten würden?

Antwort:
Wenn wir von der Schätzung (Vgl. Frage 2) von 500 Jugendlichen unter 18 Jahren ausgehen, dann würde das Schabbell etwa 2.500,- € Mindereinnahmen erwirtschaften.
Wir gehen davon aus, dass Jugendliche unter 18 Jahren zum ermäßigten Eintritt ins Museum kommen, da sie in der Regel Auszubildende, Schüler, Studenten oder Teilnehmer am freiwilligen sozialen Jahr und Bundesfreiwilligendienst sind.
Das heißt: 500 Besucher a 5,- € = 2.500,- €

 


 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlage/n: Besucher im Museum 2018
 

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Besucher im Museum 2018 (191 KB)      
Stammbaum:
BA/2019/3097   Entgeltfreiheit Museum   Fraktion FDP/GRÜNE   Fraktionsanfrage
BA/2019/3097-01   Entgeltfreiheit Museum   13.4 Museum / Altstadtausstellung   Bericht/Antwort gem. KV M-V