Hilfsnavigation
Seiteninhalt

Vorlage - VO/2019/2978  

Betreff: Sanierung der Fritz-Reuter-Grundschule
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage öffentlich
Verfasser:1. Danigel-Ousaouri, Anja
2. Spierling, Justine
Federführend:20.5 Abt. Beteiligungs- und Fördermittelmanagement Beteiligt:I Bürgermeister
Bearbeiter/-in: Danigel-Ousaouri, Anja  II Senator
   III Senatorin
   1 Büro der Bürgerschaft
   10.61 SG Gebäudeverwaltung/Hochbau
   20.1 Abt. Kämmerei
   40 AMT FÜR BILDUNG, JUGEND, SPORT UND FÖRDERANGELEGENHEITEN
   20 AMT FÜR FINANZVERWALTUNG
Beratungsfolge:
Finanzausschuss Vorberatung
13.02.2019 
Sitzung des Finanzausschusses ungeändert beschlossen   
Bürgerschaft der Hansestadt Wismar Entscheidung
28.02.2019 
Sitzung der Bürgerschaft der Hansestadt Wismar ungeändert beschlossen   

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussvorschlag:
 

Die Bürgerschaft beschließt die geänderte Finanzierung für die Sanierung der Fritz-Reuter-Grundschule.

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

Begründung:

 

Die Sanierung der Fritz-Reuter-Grundschule beinhaltet das denkmalgeschützte Gebäude sowie die Erneuerung der Außenanlagen. Für den Ersatzneubau des Hortgebäudes einschließlich Verbindungsbau mit Sportfeld, welches als ein separates Vorhaben zu betrachten ist, ist die Perspektive gGmbH Bauherrin. Die folgende finanzielle Darstellung bezieht sich ausschließlich auf das o.g. Schulgebäude. Für dieses Vorhaben ist die Hansestadt Wismar Bauherrin.

 

Die Investitionsmaßnahme „Sanierung Fritz-Reuter-Grundschule“ war ursprünglich im Haushalt veranschlagt mit 4.060.000,00 € Gesamtinvestitionskosten. Aufgetretene Mehrkosten im Laufe des Planungsfortschritts konnten bisher kompensiert werden. Im Zuge des Baufortschritts sind nun erneut Mehrkosten entstanden, die im Vorfeld nicht absehbar waren und eine Erhöhung der bisher bereitgestellten Mittel um 111.270,30 € notwendig machen.

 

Momentan stellt sich die Finanzierung der Maßnahme wie folgt dar:


 

Investitionskosten

4.617.192,92

 

 

2.357.636,85

Zuwendung EFRE

(Bescheid vom 09.04.2018)

 

1.324.455,24

Sonderbedarfszuweisung

(Bescheid vom 29.10.2018)

 

750.000,00

kreditfinanzierte Eigenmittel

 

73.830,53 €

sonstige Eigenmittel

Deckungslücke

111.270,30 €

 

 

 

Zur Schließung der Deckungslücke wird vorgeschlagen, den Fehlbetrag von 111.270,30 € anteilig aus dem ursprünglich für die Sporthalle Friedenshof I geplanten Kredit zu decken.

 

 

Deckungslücke

111.270,30 €

 

Deckungsvorschlag

111.270,30 €

anteilige Kreditmittel

Sporthalle Friedenshof I

 

 

Es wird vorsorglich daraufhin gewiesen, dass weiterhin folgende Risiken bestehen

 

-         ausstehende Ausschreibungen,

-         Nachträge,

-         zeitlicher Verzug,

 

die zu unvorhersehbaren und unabweisbaren zusätzlichen Kosten und zu einem höheren Eigenmittelbedarf führen können.


 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Finanzielle Auswirkungen (Alle Beträge in Euro):

 

Durch die Umsetzung des vorgeschlagenen Beschlusses entstehen voraussichtlich folgende finanzielle Auswirkungen auf den Haushalt:

 

 

Keine finanziellen Auswirkungen

x

Finanzielle Auswirkungen gem. Ziffern 1 - 3

 

1. Finanzielle Auswirkungen für das laufende Haushaltsjahr (Gesamtkosten)

 

Ergebnishaushalt

 

Produktkonto /Teilhaushalt:

 

Ertrag in Höhe von

 

Produktkonto /Teilhaushalt:

 

Aufwand in Höhe von

 

 

Finanzhaushalt

 

Produktkonto /Teilhaushalt:

21120.6816600/07

Zuwendung EFRE

Einzahlung in Höhe von

2.357.636,85

 

21120.6816621/07

Sonderbedarfszuweisung

 

1.324.455,24

 

61200.6926300/09

Kredit Reuter-Schule

 

750.000,00

Produktkonto /Teilhaushalt:

21120.7852200/07

Auszahlung in Höhe von

4.617.192,92

 

Deckung

 

 

Deckungsmittel stehen nicht zur Verfügung

x

Die Deckung ist/wird wie folgt gesichert

Produktkonto /Teilhaushalt:

61200.6926300/09

anteiliger Kredit

Turnhalle Friedenshof I

Einzahlung in Höhe von

111.270,30

Produktkonto /Teilhaushalt:

 

Auszahlung in Höhe von

 

 

Erläuterungen zu den finanziellen Auswirkungen für das laufende Haushaltsjahr (bei Bedarf):

Die verbleibende Differenz zwischen den Ein- und Auszahlungen in Höhe von 73.830,53 EUR wird aus regulären Eigenmitteln gedeckt.

 

2. Finanzielle Auswirkungen für das Folgejahr / für Folgejahre

Ergebnishaushalt

 

Produktkonto /Teilhaushalt:

 

Ertrag in Höhe von

 

Produktkonto /Teilhaushalt:

 

Aufwand in Höhe von

 

 

Finanzhaushalt

 

Produktkonto /Teilhaushalt:

 

Einzahlung in Höhe von

 

Produktkonto /Teilhaushalt:

 

Auszahlung in Höhe von

 

 

Deckung

 

 

Deckungsmittel stehen nicht zur Verfügung

 

Die Deckung ist/wird wie folgt gesichert

Produktkonto /Teilhaushalt:

 

Ertrag in Höhe von

 

Produktkonto /Teilhaushalt:

 

Aufwand in Höhe von

 

 

Erläuterungen zu den finanziellen Auswirkungen für das Folgejahr/ für Folgejahre (bei Bedarf):

 

3. Investitionsprogramm

 

Die Maßnahme ist keine Investition

x

Die Maßnahme ist im Investitionsprogramm enthalten

 

Die Maßnahme ist eine neue Investition

 

4. Die Maßnahme ist:

 

neu

 

freiwillig

 

eine Erweiterung

 

Vorgeschrieben durch:

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlage/n:

keine