Hilfsnavigation
Seiteninhalt

Vorlage - VO/2014/0873  

Betreff: Information der Bürgerschaft zu Atomtransporten über den Seehafen der Hansestadt Wismar
Status:öffentlichVorlage-Art:Fraktionsantrag
Verfasser/-in:Bürgerfraktion
Beratungsfolge:
Bürgerschaft der Hansestadt Wismar Entscheidung
27.03.2014 
54. Sitzung der Bürgerschaft der Hansestadt Wismar abgelehnt   

Beschlussvorschlag:

 

Die Bürgerschaft beauftragt den Bürgermeister, Auskunft zur Abwicklung von Transporten atomaren Materials über den Seehafen der Hansestadt Wismar bei den zuständigen Behörden einzuholen und die Bürgerschaft in der Aprilsitzung 2014 umfassend zu informieren.


Begründung:

 

Die Ostseezeitung hat in ihrer Ausgabe vom 11. März 2014 auf der Titelseite über die Abwicklung von Atomtransporten über den Rostocker Hafen berichtet. Für 16 der 39 Transporte gab es keine Genehmigung.

 

Über die Transporte waren im Rostocker Fall das Innenministerium und das Bundesamt für Strahlenschutz informiert. Innenstaatssekretär Lenz hatte Auskunft zur Anfrage im Landtag gegeben. Es waren auch Bedenken zur Sicherheit und zur Art der Transporte geäußert worden.


Anlage/n:

- keine