Hilfsnavigation
Seiteninhalt

Vorlage - VO/2016/1671-02  

Betreff: Fortführung von wismarPLUS in 2017

Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage öffentlich
Verfasser/-in:1. Donath, Sibylle
2. Berlin, Ute
Bezüglich:
VO/2016/1671
Federführend:13.3 Tourismuszentrale Beteiligt:13 AMT FÜR TOURISMUS UND KULTUR
Bearbeiter/-in: Donath, Sibylle  10 AMT FÜR ZENTRALE DIENSTE
   III Senatorin
   I Bürgermeister
   10.4 Abt. Informationstechnik (IT)
   1 Büro der Bürgerschaft
Beratungsfolge:
Ausschuss für Wirtschaft und kommunale Betriebe Vorberatung
06.12.2016 
Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft und kommunale Betriebe ungeändert beschlossen   
Bürgerschaft der Hansestadt Wismar Entscheidung
15.12.2016 
Sitzung der Bürgerschaft der Hansestadt Wismar ungeändert beschlossen   
Anlagen:
Anlage 1 - Partner und Ersparnis 2017  
Anlage 2 - Kalkulation Verkaufspreis 2017  
Anlage 3 - Synopse Entgeltordnung touristische Einrichtungen  
Anlage 4 - Entgeltordnung touristische Einrichtungen  

Beschlussvorschlag:

 

  1. Die Bürgerschaft der Hansestadt Wismar beschließt zum 1. Januar 2017 die Fortführung von wismarPLUS mit verändertem Inhalt zum unveränderten Verkaufspreis von 12,00 €.
  2. Die Bürgerschaft der Hansestadt Wismar beschließt zum 1. Januar 2017 die als Anlage 4 beigefügte Entgeltordnung für touristische Einrichtungen.

Begründung:

 

Die Hansestadt Wismar, Amt für Welterbe, Tourismus und Kultur, Abteilung Tourismuszentrale hat zum 1. April 2016 unter dem Namen wismarPLUS ein Couponheft mit städtischen Angeboten und Leistungen privater Institutionen auf den Markt gebracht, gültig im gesamten Kalenderjahr 2016.

 

Überwiegend handelt es sich dabei um rabattierte Angebote der im Couponheft vertretenen Leistungspartner. Das Heft kostet 12,00 , inkludiert ist ein Tagesticket für die Nutzung des ÖPNV im Stadtgebiet Wismar. Alle weiteren Leistungen werden direkt beim Leistungsgeber zum ermäßigten Preis in Anspruch genommen.

 

Ein durchschlagender Verkaufserfolg ist jedoch ausgeblieben. In der Evaluierung zeigte sich, dass einerseits die Ermäßigungen für Gäste und Wismarer nicht attraktiv genug waren, anderseits nutzte kaum jemand das Tagesticket für den ÖPNV. Mehrheitlich wurden die Angebote der Hanse-Sektkellerei, des Freizeitbads Wonnemar und der touristischen Ausstellungen der Hansestadt Wismar in Anspruch genommen.

 

Bei der Attraktivität der Leistungen wurde nachjustiert, so dass für 2017 eine Neuauflage geplant ist.  Das Produkt bekommt eine weitere Chance, sich am Markt zu etablieren. In diesem Fall mit deutlichen Verbesserungen im Inhalt sowie einem entsprechenden Marketingvorlauf.

 

Der Verkaufspreis bleibt unverändert bei 12,00 . Anstelle des Tagestickets für den ÖPNV sind im Preis die Teilnahme an einer öffentlichen Stadtführung, der Besuch auf der Aussichtsplattform St.-Georgen und eine Filmaufführung des 3-D-Filmes Bruno Backsteinin der St.-Marien-Kirche enthalten.

 

Das Wonnemar und das Phantechnikum beteiligen sich mit Wertgutscheinen. Sachleistungen gewähren die Hanse-Sektkellerei, die Adler-Schiffe, das Mumpitz und der Tierpark. Für Vorstellungen des Theaters der Hansestadt Wismar erhält man zwei Eintritts-Karten zum Preis von einer.

 

Erzielte man in 2016 mit dem Kauf eines Couponheftes noch eine effektive Ersparnis von 18,00 sind es 2017 bereits 30,00 . Somit hat sich der Nutzen fast verdoppelt.

 

Bereits im laufenden Kalenderjahr hat sich gezeigt, dass die bestehende Entgeltordnung für touristische Einrichtungen nicht ganz eindeutig formuliert ist. Inhaber/-innen von wismarPLUS fanden hier Eingang unter §3 im Entgelttatbestand Ermäßigung(Anlage 3, Synopse). Allerdings wurde außer Acht gelassen, dass diese lediglich einmalig ein Anrecht auf einen ermäßigten Eintritt beanspruchen können. Um diese Irritationen zukünftig zu vermeiden, wird der Entgelttatbestand wismarPLUSaus der bestehenden Entgeltordnung entfernt. Mit den für 2017 geplanten inkludierten Leistungen, wird vom Verkaufspreis jeweils pro verkauftem Couponheft eine anteilige Umbuchung auf die öffentliche Stadtführung, die Filmvorführung in St. Marien und die Aussichtsplattform St. Georgen, entsprechend der Kalkulation (siehe auch Anlage 2), vorgenommen.

 


Finanzielle Auswirkungen (Alle Beträge in Euro):

 

Durch die Umsetzung des vorgeschlagenen Beschlusses entstehen voraussichtlich folgende finanzielle Auswirkungen auf den Haushalt:

 

 

Keine finanziellen Auswirkungen

X

Finanzielle Auswirkungen gem. Ziffern 1 - 3

 

1. Finanzielle Auswirkungen für das laufende Haushaltsjahr

Ergebnishaushalt

 

Produktkonto /Teilhaushalt:

 

Ertrag in Höhe von

keine

Produktkonto /Teilhaushalt:

 

Aufwand in Höhe von

keine

 

 

 

Produktkonto /Teilhaushalt:

 

Einzahlung in Höhe von

keine

Produktkonto /Teilhaushalt:

 

Auszahlung in Höhe von

keine

 

Deckung

 

 

Deckungsmittel stehen nicht zur Verfügung

 

Die Deckung ist/wird wie folgt gesichert

Produktkonto /Teilhaushalt:

 

Ertrag in Höhe von

 

Produktkonto /Teilhaushalt:

 

Aufwand in Höhe von

 

 

Erläuterungen zu den finanziellen Auswirkungen für das laufende Haushaltsjahr (bei Bedarf):

 

2. Finanzielle Auswirkungen für das Folgejahr / für Folgejahre

Ergebnishaushalt

 

Produktkonto /Teilhaushalt:

57503.4629930/03

Ertrag in Höhe von

20.200,00

Produktkonto /Teilhaushalt:

57503.5xxxxxx/03

Aufwand in Höhe von

7.200,00

 

Finanzhaushalt

 

Produktkonto /Teilhaushalt:

57503.6629910/03

Einzahlung in Höhe von

20.200,00

Produktkonto /Teilhaushalt:

57503.7xxxxxx/03

Auszahlung in Höhe von

7.200,00

 

Deckung

 

 

Deckungsmittel stehen nicht zur Verfügung

 

Die Deckung ist/wird wie folgt gesichert

Produktkonto /Teilhaushalt:

 

Ertrag in Höhe von

 

Produktkonto /Teilhaushalt:

 

Aufwand in Höhe von

 

 

Erläuterungen zu den finanziellen Auswirkungen für das Folgejahr/ für Folgejahre (bei Bedarf):

 

3. Investitionsprogramm

X

Die Maßnahme ist keine Investition

 

Die Maßnahme ist im Investitionsprogramm enthalten

 

Die Maßnahme ist eine neue Investition

 

4. Die Maßnahme ist:

 

neu

X

freiwillig

 

eine Erweiterung

 

Vorgeschrieben durch:

 


Anlage/n:

Anlage 1 - Partner und Ersparnis 2017

Anlage 2 - Kalkulation Verkaufspreis 2017

Anlage 3 - Synopse Entgeltordnung für touristische Einrichtungen

Anlage 4 - Entgeltordnung für touristische Einrichtungen

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Anlage 1 - Partner und Ersparnis 2017 (19 KB)      
Anlage 2 2 Anlage 2 - Kalkulation Verkaufspreis 2017 (16 KB)      
Anlage 3 3 Anlage 3 - Synopse Entgeltordnung touristische Einrichtungen (36 KB)      
Anlage 4 4 Anlage 4 - Entgeltordnung touristische Einrichtungen (263 KB)      
Stammbaum:
VO/2016/1671   Einführung von wismarPLUS (Kombiticket für attraktive Ermäßigungen in öffentlichen und privaten Institutionen)   13.3 Tourismuszentrale   Beschlussvorlage öffentlich
VO/2016/1671-01   Einführung von wismarPLUS (Kombiticket für attraktive Ermäßigungen in öffentlichen und privaten Institutionen)   13.3 Tourismuszentrale   Beschlussvorlage öffentlich
VO/2016/1671-02   Fortführung von wismarPLUS in 2017   13.3 Tourismuszentrale   Beschlussvorlage öffentlich
VO/2016/1671-03   Fortführung von wismarPLUS in 2018   13.3 Tourismuszentrale   Beschlussvorlage öffentlich
VO/2016/1671-04   Fortführung von wismarPLUS in 2018   13.3 Tourismuszentrale   Beschlussvorlage öffentlich
VO/2016/1671-05   Fortführung von wismarPLUS in 2019   13.3 Tourismuszentrale   Beschlussvorlage öffentlich
VO/2016/1671-06   Fortführung des Couponheftes wismarPLUS in 2020   13.3 Tourismuszentrale   Beschlussvorlage öffentlich
VO/2016/1671-07   Fortführung von wismarPLUS in 2021   13.3 Tourismuszentrale   Beschlussvorlage öffentlich