Hilfsnavigation
Seiteninhalt

Vorlage - VO/2016/1869  

Betreff: Sanierung des Kurt-Bürger-Stadions
Status:öffentlichVorlage-Art:Fraktionsantrag
Verfasser:Fraktion FDP/GRÜNE
Federführend:Fraktion FDP/GRÜNE Bearbeiter/-in: Fraktion Liberale Liste - FDP, Fraktion
Beratungsfolge:
Bürgerschaft der Hansestadt Wismar Entscheidung
30.06.2016 
Sitzung der Bürgerschaft der Hansestadt Wismar geändert beschlossen   
Ausschuss für Kultur, Sport, Jugend, Bildung und Soziales Vorberatung
11.07.2016 
Sitzung des Ausschusses für Kultur, Sport, Jugend, Bildung und Soziales zurückgestellt   

Beschlussvorschlag:

Die Bürgerschaft beauftragt den Bürgermeister, ein Feinkonzept zur frühzeitigen Beseitigung des Sanierungsstaus im Kurt-Bürger-Stadion bis zum September 2016 vorzulegen.

In das Konzept sind neben den im Investitionsplan eingestellten Mitteln von 889.000 EUR, soweit möglich auch Finanzierungsquellen aus Sponsoringleistungen und freiwillige Sanierungsbeiträge von Bürgern und Unternehmen der Hansestadt Wismar aufzunehmen.


Begründung:

Im Zuge der Umsetzung des Vorhabens Multifunktionsarenawollte der potenzielle Investor auch die Sanierung des Stadions durchführen. Ob es jemals zu der Umsetzung dieses Vorhabens kommen wird, ist fraglich. Der Verwaltung liegen offenbar keine belastbaren Investitionspläne oder tragfähigen Konzepte zur Errichtung der Multifunktionsarena vor, so dass auch

mit einer zeitnahen Sanierung des Stadions nicht zu rechnen ist. Inzwischen verfallen die baulichen Anlagen des Stadions immer weiter. Der Zustand ist einer Weltkulturerbestadt und großen kreisangehörigen Stadt, in der der Sport grundsätzlich hohes Ansehen genießt, unwürdig. Im Investitionsplan sind Mittel für 2016 von 889.000 EUR vorgesehen, eine

klare Vorstellung der Sanierungsmaßnahmen oder gar ein Konzept liegt nicht vor.

Es gab in jüngerer Zeit häufiger auch die Aussage von Bürgern, sich an der Sanierung finanziell oder durch Arbeitsleistung beteiligen zu wollen. Viele traditionsreiche Einrichtungen in der Stadt sind durch derartige freiwillige Beiträge überhaupt erst möglich geworden. Auch wenn sich die Zeiten verändert haben, sollte diese Möglichkeit in ein Umsetzungskonzept einbezogen

werden.


Anlage/n: - keine

Stammbaum:
VO/2016/1869   Sanierung des Kurt-Bürger-Stadions   Fraktion FDP/GRÜNE   Fraktionsantrag
VO/2016/1869-01   Sanierung des Kurt-Bürger-Stadions   40 AMT FÜR BILDUNG, JUGEND, SPORT UND FÖRDERANGELEGENHEITEN   Bericht/Antwort gem. KV M-V
VO/2016/1869-02   Grobkonzept zur Sanierung des Kurt-Bürger-Stadions   40.7 Abt. Sport   Bericht/Antwort gem. KV M-V