Hilfsnavigation
Seiteninhalt

Vorlage - VO/2016/1801  

Betreff: Preisnachlass für junge Familien beim Erwerb städtischer, unbebauter
Wohnbaugrundstücke
Status:öffentlichVorlage-Art:Fraktionsantrag
Verfasser/-in:CDU-Fraktion
Beratungsfolge:
Bürgerschaft der Hansestadt Wismar Entscheidung
26.05.2016 
Sitzung der Bürgerschaft der Hansestadt Wismar ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag:

Der Bürgermeister wird beauftragt zu prüfen, ob eine Förderung junger Familien durch

Gewährung von Preisnachlässen beim Erwerb städtischer, unbebauter Wohnbaugrundstücke

innerhalb von Baugebieten möglich ist.


Begründung:

Mehrere Gemeinden in Mecklenburg-Vorpommern fördern den Hausbau junger Familien

mit vergünstigten Baukonditionen. Beim Kauf von städtischen Wohnbaugrundstücken

gewährt beispielsweise die Hansestadt Greifswald einen Kaufpreisnachlass von 5 Prozent

je Kind sowie weitere 2,5 Prozent für Verheiratete mit mindestens einem Kind. Der Erwerb

eines Grundstückes mittels Erbbaurecht wird dort nach ähnlichen Kriterien vergünstigt.


Anlage/n: - keine

Stammbaum:
VO/2016/1801   Preisnachlass für junge Familien beim Erwerb städtischer, unbebauter Wohnbaugrundstücke   CDU-Fraktion   Fraktionsantrag
VO/2016/1801-01   Antwort auf die Vorlage der CDU-Fraktion, Sitzung der Bürgerschaft vom 26.05.2016, zum Thema "Preisnachlass für junge Familien beim Erwerb städtischer, unbebauter Wohnbaugrundstücke"   10.63 SG Liegenschaften   Bericht/Antwort gem. KV M-V