Hilfsnavigation
Seiteninhalt

Vorlage - VO/2013/0725  

Betreff: Bauleitplanung der Hansestadt Wismar,
57. Änderung des Flächennutzungsplanes,
"Umwandlung in Wohnbaufläche und Grünfläche im Bereich E.-Fischer-Straße"
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage öffentlich
Verfasser/-in:Mahnel, Cornelia
Beteiligt:I Bürgermeister   
 II Senator  
 60 BAUAMT  
 60.1 Abt. Bauordnung  
 1 Büro der Bürgerschaft  
Beratungsfolge:
Bauausschuss Vorberatung
12.08.2013 
Sitzung des Bauausschusses ungeändert beschlossen   
Bürgerschaft der Hansestadt Wismar Entscheidung
29.08.2013 
Sitzung der Bürgerschaft der Hansestadt Wismar ungeändert beschlossen   
Anlagen:
FNP-57Ä-Geltungsbereich  

Beschlussvorschlag:

 

1. Die Bürgerschaft der Hansestadt Wismar beschließt, für den Bereich E.-Fischer-Straße ein Verfahren zur 57. Änderung des Flächennutzungsplanes durchzuführen.

 

2. Der Bereich der Änderung wird wie folgt begrenzt:

im Nord-Osten: durch die Bebauung der Hans-Beimler-Straße

im Süd-Osten: durch das Wendorfer Wäldchen, die Bebauung der R.-Breitscheid-Str. 80 und die  Kleingartenanlage Zur Erholung

im Süd-Westen: durch die Bebauung nördlich des Hohlweges E.-Fischer-Straße und die  Kleingartenanlage Klingenberg

im Nord-Westen: durch landwirtschaftliche Nutzfläche

(siehe Anlage 1)

 

3. Die Änderung des Flächennutzungsplanes erhält die Bezeichnung: 57. Änderung des Flächenutzungsplanes Umwandlung in Wohnbaufläche und Grünfläche im Bereich E.-Fischer-Straße

 

4. Der Beschluss zur Aufstellung der Änderung des Flächennutzungsplanes ist gemäß § 2 Abs. 1 Satz 2 BauGB amtlich bekannt zu machen.

 

5. Die gemäß § 3 Abs. 1 Satz 1 vorgesehene frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung ist von der Verwaltung durchzuführen.

 

6. Die Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gemäß § 4 Abs. 1 und 2 BauGB ist durchzuführen

 

 


Begründung:

 

Im wirksamen Flächennutzungsplan der Hansestadt Wismar ist der in Rede stehende Bereich teils als dörfliches Mischgebiet und teils ohne Flächennutzungen dargestellt.

Für das ehemalige Bauerngehöft E.-Fischer-Straße (dörfliches Mischgebiet) sowie die unmittelbaren Randbereiche wurde bereits 2008 die Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 71/08 „Wohnpark E.-Fischer-Straße“ beschlossen. Ziel dieser Planung ist die Beseitigung des derzeitigen städtebaulichen Missstandes durch die Errichtung einer Wohnanlage.

Planungsrechtliche Grundlage für dieses Vorhabens nach dem Entwicklungsgebot ist die Änderung des wirksamen Flächennutzungsplanes.

Die derzeitige Ausweisungen im FNP sind in eine Wohnbaufläche zu ändern.

 

Im Rahmen dieser Flächennutzungsplanänderung besteht die Möglichkeit für die Randbereiche, die im rechtswirksamen FNP noch ohne Flächenausweisung dargestellt sind, eine Flächenzuordnung vorzunehmen.

Im Einzelnen handelt es sich um folgende Flächen:

- Bolzplatz E.-Fischer-Straße

- Pappelwäldchen E.-Fischer-Straße

- Grünzug vom Wendorfer Wäldchen zur landwirtschaftlichen Nutzfläche

 

Da es sich bei diesen Bereichen, um Flächen handelt, die im Rahmenplan Wendorf von 2005 als Grünflächen überplant sind, ist in der vorliegenden Flächennutzungsplanänderung die Darstellung als Grünfläche gewählt worden.

Die hierdurch ebenfalls überplante Garagenanlage bleibt durch diese Änderung in Ihrem Bestand unberührt.

 

Der Bereich der Änderungen betrifft ca. 4,58 ha.

Aufgrund der Größe des Änderungsbereiches ist ein entsprechendes Bauleitplanverfahren zur 57. Änderung des Flächennutzungsplanes Umwandlung in Wohnbaufläche und Grünfläche im Bereich E.-Fischer-Straßedurchzuführen.

 

 

 


Finanzielle Auswirkungen (Alle Beträge in Euro):

 

Durch die Umsetzung des vorgeschlagenen Beschlusses entstehen voraussichtlich folgende finanzielle Auswirkungen auf den Haushalt:

 

x

Keine finanziellen Auswirkungen

 

Finanzielle Auswirkungen gem. Ziffern 1 - 3

 

1. Finanzielle Auswirkungen für das laufende Haushaltsjahr

Ergebnishaushalt

 

Produktkonto /Teilhaushalt:

 

Ertrag in Höhe von

 

Produktkonto /Teilhaushalt:

 

Aufwand in Höhe von

 

 

Finanzhaushalt

 

Produktkonto /Teilhaushalt:

 

Einzahlung in Höhe von

 

Produktkonto /Teilhaushalt:

 

Auszahlung in Höhe von

 

 

Deckung

 

 

Deckungsmittel stehen nicht zur Verfügung

 

Die Deckung ist/wird wie folgt gesichert

Produktkonto /Teilhaushalt:

 

Ertrag in Höhe von

 

Produktkonto /Teilhaushalt:

 

Aufwand in Höhe von

 

 

Erläuterungen zu den finanziellen Auswirkungen für das laufende Haushaltsjahr (bei Bedarf):

 

2. Finanzielle Auswirkungen für das Folgejahr / für Folgejahre

Ergebnishaushalt

 

Produktkonto /Teilhaushalt:

 

Ertrag in Höhe von

 

Produktkonto /Teilhaushalt:

 

Aufwand in Höhe von

 

 

Finanzhaushalt

 

Produktkonto /Teilhaushalt:

 

Einzahlung in Höhe von

 

Produktkonto /Teilhaushalt:

 

Auszahlung in Höhe von

 

 

Deckung

 

 

Deckungsmittel stehen nicht zur Verfügung

 

Die Deckung ist/wird wie folgt gesichert

Produktkonto /Teilhaushalt:

 

Ertrag in Höhe von

 

Produktkonto /Teilhaushalt:

 

Aufwand in Höhe von

 

 

Erläuterungen zu den finanziellen Auswirkungen für das laufende Haushaltsjahr (bei Bedarf):

 

3. Investitionsprogramm

 

Die Maßnahme ist keine Investition

 

Die Maßnahme ist im Investitionsprogramm enthalten

 

Die Maßnahme ist eine neue Investition

 

4. Die Maßnahme ist:

x

neu

x

freiwillig

 

eine Erweiterung

 

Vorgeschrieben durch:

 


Anlage/n:

 

Anlage 1 – Geltungsbereich der 57. FNP-Änderung

 

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 FNP-57Ä-Geltungsbereich (1433 KB)