Hilfsnavigation
Seiteninhalt

Vorlage - VO/2015/1592  

Betreff: Entgeltordnung für Stadtführungen und Reiseleitungen der Hansestadt Wismar
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage öffentlich
Verfasser/-in:Nielsen, Andreas
Beteiligt:10.4 Abt. Informationstechnik (IT)   
 20.1 Abt. Kämmerei  
 I Bürgermeister  
 1 Büro der Bürgerschaft  
Beratungsfolge:
Ausschuss für Wirtschaft und kommunale Betriebe Vorberatung
01.12.2015 
Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft und kommunale Betriebe ungeändert beschlossen   
Finanzausschuss Vorberatung
09.12.2015 
Sitzung des Finanzausschusses ungeändert beschlossen   
Bürgerschaft der Hansestadt Wismar Entscheidung
17.12.2015 
Sitzung der Bürgerschaft der Hansestadt Wismar ungeändert beschlossen   
Anlagen:
Anlage 1_Entgeltordnung für Stadtführungen und Reiseleitungen der Hansestadt Wismar  
Anlage 2_Kalkulation Stadtführungen und Reiseleitungen der Hansestadt Wismar  

Beschlussvorschlag:

 

Die Bürgerschaft beschließt die als Anlage 1 hier beigefügte Entgeltordnung für Stadtführungen und Reiseleitungen der Hansestadt Wismar.

 


Begründung:

 

Am 26.03.2015 beschloss die Bürgerschaft die derzeit geltende Entgeltordnung für Stadtführungen und Reiseleitungen der Hansestadt Wismar vom 30.03.2015 mit damit verbundenen Erhöhungen der Entgelte für öffentliche Stadtführungen zum 01.04.2015 und für Gruppenführungen und Reiseleitungen zum 01.01.2016.

 

Die Marktbeobachtung während des bisherigen Jahres 2015 hat gezeigt, dass die zum 1. April 2015 erhöhten Entgelte für öffentliche Stadtführungen von den Kunden problemlos akzeptiert werden. Nicht zuletzt auch ein Vergleich mit den Entgelten in vergleichbaren Städten hat zu der Einschätzung geführt, dass eine weitere Erhöhung der Entgelte für öffentliche Stadtführungen um jeweils 1 marktgerecht und erzielbar sind. Da die am 26.03.2015 beschlossenen Entgelte für Gruppenführungen und Reiseleitungen erst am 01.01.2016 in Kraft treten und bereits seit In-Kraft-Treten der Entgeltordnung am 01.04.2015 in der Vermarktung kommuniziert werden, standen bzw. stehen hier nur die Entgelte für die öffentlichen Stadtführungen zur Disposition.

 

Der Vergleich mit anderen Städten ergibt folgendes Bild:

 

 

Öfftl. Vollzahler

Öfftl. Ermäßigt

Thematisch, Vollzahler

Thematisch, ermäßigt

Bamberg

7,00

4,00

8,00

4,00

Goslar

6,50

4,50

7,00

5,00

Lübeck

7,00

10,00

Quedlinburg

6,00

7,00

--

Regensburg

8,00

5,00

--

Schwerin

5,50

3,50

8,00

6,00

Stralsund

7,00

5,00

8,00

6,00

Durchschnitt

6,71

4,40

8,00

5,25

 

Es werden folgende Entgelte vorgeschlagen (Erhöhung jeweils um 1,00 ):

 

 

 

Entgelt 2016

Zum Vergleich:

Entgelt 2015

Zum Vergleich:

Entgelt 2014

Allgemeine Stadtführung, Vollzahler

7,00

6,00

4,00

Allgemeine Stadtführung, ermäßigt

5,00

4,00

3,00

Thematische Stadtführung, Vollzahler

10,00

9,00

6,00

Thematische Stadtführung, ermäßigt

 

7,00

6,00

5,00

Kinder bis 6 Jahre jeweils

Die Begleitung durch einen Erwachsenen ist erforderlich.

 

entgeltfrei

entgeltfrei

entgeltfrei

Eine Ermäßigung können in Anspruch nehmen

Schüler, Studenten, Auszubildende und schwerbehinderte Menschen, sowie Empfängerinnen bzw. Empfänger

a)                von Hilfe zum Lebensunterhalt nach dem SGB XII,

b)                von Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung nach dem SGB XII und

c)                von Arbeitslosengeld II oder Sozialgeld                nach dem SGB II.

Ermäßigungen werden nur gegen Vorlage des entsprechenden Ausweises bzw. eines sonstigen Nachweises gewährt.

 

Geändert werden ausschließlich die Entgelttatbestände in § 3 Abs. 4 der ansonsten unveränderten Entgeltordnung für Stadtführungen und Reiseleitungen der HWI vom 30.03.2015. Eine weitergehende Synopse ist daher nicht erforderlich.

 

Nachrichtlich wird mitgeteilt, dass die Honorare der Stadtführer erstmals seit 1996 marktgerecht angepasst werden. Die sich dadurch ergebenden höheren Honoraraufwendungen sind in der Kalkulation der Entgelte berücksichtigt. Unter Berücksichtigung aller Kosten und Erträge ergibt sich ein Kostendeckungsgrad für das Angebot Stadtführungen und Reiseleitungen der Tourismuszentrale von 103,18 % (siehe Anlage 2).

 


Finanzielle Auswirkungen (Alle Beträge in Euro):

 

Durch die Umsetzung des vorgeschlagenen Beschlusses entstehen voraussichtlich folgende finanzielle Auswirkungen auf den Haushalt:

 

 

Keine finanziellen Auswirkungen

x

Finanzielle Auswirkungen gem. Ziffern 1 - 3

 

1. Finanzielle Auswirkungen für das laufende Haushaltsjahr

Ergebnishaushalt

 

Produktkonto /Teilhaushalt:

 

Ertrag in Höhe von

 

Produktkonto /Teilhaushalt:

 

Aufwand in Höhe von

 

 

Finanzhaushalt

 

Produktkonto /Teilhaushalt:

 

Einzahlung in Höhe von

 

Produktkonto /Teilhaushalt:

 

Auszahlung in Höhe von

 

 

Deckung

 

 

Deckungsmittel stehen nicht zur Verfügung

 

Die Deckung ist/wird wie folgt gesichert

Produktkonto /Teilhaushalt:

 

Ertrag in Höhe von

 

Produktkonto /Teilhaushalt:

 

Aufwand in Höhe von

 

 

Erläuterungen zu den finanziellen Auswirkungen für das laufende Haushaltsjahr (bei Bedarf):

 

2. Finanzielle Auswirkungen für das Folgejahr / für Folgejahre

Ergebnishaushalt

 

Produktkonto: 57503.4629930

TH 03

Ertrag in Höhe von

10.800,00

Produktkonto: 57503.5625310

TH 03

Aufwand in Höhe von

7.500,00

 

Finanzhaushalt

 

Produktkonto: 57503.6629910

TH 03

Einzahlung in Höhe von

10.800,00

Produktkonto: 57503.7625310

TH 03

Auszahlung in Höhe von

7.500,00

 

Deckung

 

 

Deckungsmittel stehen nicht zur Verfügung

 

Die Deckung ist/wird wie folgt gesichert

Produktkonto /Teilhaushalt:

 

Ertrag in Höhe von

 

Produktkonto /Teilhaushalt:

 

Aufwand in Höhe von

 

 

Erläuterungen zu den finanziellen Auswirkungen für das Folgejahr/ für Folgejahre (bei Bedarf):

 

3. Investitionsprogramm

x

Die Maßnahme ist keine Investition

 

Die Maßnahme ist im Investitionsprogramm enthalten

 

Die Maßnahme ist eine neue Investition

 

4. Die Maßnahme ist:

 

neu

x

freiwillig

x

eine Erweiterung: VO/2015/1169

 

Vorgeschrieben durch:

 


Anlage/n:

- Anlage 1_Entgeltordnung für Stadtführungen und Reiseleitungen der Hansestadt Wismar

- Anlage 2_Kalkulation Stadtführungen und Reiseleitungen der Hansestadt Wismar

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Anlage 1_Entgeltordnung für Stadtführungen und Reiseleitungen der Hansestadt Wismar (74 KB)      
Anlage 2 2 Anlage 2_Kalkulation Stadtführungen und Reiseleitungen der Hansestadt Wismar (32 KB)