Hilfsnavigation
Seiteninhalt

Auszug - Grundsatzbeschluss zur Schaffung der infrastrukturellen Voraussetzungen für die Abfertigung von Kreuzfahrtschiffen im Alten Hafen   

37. Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft und kommunale Betriebe gemeinsam mit dem Bauausschuss
TOP: Ö 6
Gremien: Ausschuss für Wirtschaft und kommunale Betriebe, Bauausschuss Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Di, 04.06.2013 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 19:40 Anlass: Sitzung
Raum: Raum 123, Bürgerschaftssaal im Rathaus
Ort: Am Markt 1, 23966 Wismar
VO/2013/0712 Grundsatzbeschluss zur Schaffung der infrastrukturellen Voraussetzungen für die Abfertigung von Kreuzfahrtschiffen im Alten Hafen
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage öffentlich
Verfasser/-in:Spieler, Kornelia
Federführend:30 AMT FÜR WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG Beteiligt:I Bürgermeister
Bearbeiter/-in: Spieler, Kornelia  1 Büro der Bürgerschaft
   20 AMT FÜR FINANZVERWALTUNG
   32.6 Hafenamt
   60 BAUAMT
   68 Entsorgungs- und Verkehrsbetrieb

 

 


 

Beschlussvorschlag:

Die Bürgerschaft stimmt dem Grundsatzbeschluss zur Umsetzung des Ausbaus der Infrastruktur für die Abfertigung von Kreuzfahrtschiffen im Alten Hafen zu.

 

Wortmeldungen:

Herr Rakow, Frau Sturbeck, Herr Klein, Frau Berger

Herr Berkhahn, Frau Spieler

 

Der Ausschussvorsitzende stellt die Vorlage vor und erkundigt sich nach den Folgeschritten.

 

Frau Spieler erläutert, dass zunächst der Grundsatzbeschluss zur Umsetzung des Ausbaus der Infrastruktur für die Abfertigung von Kreuzfahrtschiffen im Alten Hafen durch die Bürgerschaft einzuholen ist und daraufhin erst ein Fördermittelantrag gestellt werden kann.

 

Herr Klein begrüßt die Idee grundsätzlich, hat jedoch im Hinblick auf die angespannte Haushaltslage Bedenken.

 

Herr Berkhahn macht darauf aufmerksam, dass hier ein Infrakstrukturvorhaben mit einer hohen Investitionssumme umgesetzt werden soll, an der sich die Stadt mit einem vergleichsweise geringen Eigenanteil beteiligt.

 

Frau Berger verweist auf die möglichen positiven Synergieeffekte für die Einzelhandelsentwicklung in Wismar, besonders in der Altstadt.

 

Es gibt keine weiteren Wortmeldungen.

 

 

 

 


Abstimmungsergebnis: mehrheitlich beschlossen

Ja-Stimmen:    6              Nein Stimmen:              1               Enthaltungen:              0