Hilfsnavigation
Seiteninhalt

Auszug - Sonstiges  

Sitzung des Ausschusses für Kultur, Sport, Jugend, Bildung und Soziales
TOP: Ö 7
Gremium: Ausschuss für Kultur, Sport, Jugend, Bildung und Soziales Beschlussart: (offen)
Datum: Mo, 05.12.2016 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:30 - 17:50 Anlass: Sitzung
Raum: Raum 120, Senatszimmer
Ort: Am Markt 1, 23966 Wismar


 

Herr Box fragt bezüglich eines laufenden Interessenbekundungsverfahrens zum Hafenfest nach.

Wer wird nach Abschluss dieses Verfahrens eine Entscheidung zur Zuschlagserteilung treffen?

 

Herr Senator Berkhahn bestätigt, dass dieses Verfahren durchgeführt wird.

Die Anfrage wird an das zuständige Amt weitergeleitet und um eine Information hierzu in der

nächsten Ausschusssitzung gebeten.

 

Hiermit sind die Anwesenden einverstanden.

 

Die Mitglieder des Ausschusses erhalten eine Tischvorlage zu neuen Tarifen im Wonnemar

ab 2017. Herr Senator Berkhahn gibt hierzu Informationen und bittet um Kenntnisnahme.

 

Es erfolgen Wortmeldungen von Herrn Speck, Herrn Prof. Winkler, Herrn Hilse und Frau Lechner.

Diese werden von Herrn Senator Berkhahn und Herrn Fröhlich beantwortet.

 

Frau Scheidt macht auf den Beschluss der Bürgerschaft zum Konzept Schwedenfest VO/2016/1991 aufmerksam. Es wird in der Vorlage um Vorschläge zur Verbesserung der Qualität

des aktuellen Konzeptes zum Schwedenfest gebeten. Diese sollen bis zum Jahresende 2016

eingereicht werden.

Die nächste Sitzung des Ausschusses findet am 2. Januar 2017 statt. Es ist aufgrund der Terminsetzung der Ladungsfrist für die Einladung/Unterlagen (23. Dezember) nicht möglich, die Unterlagen fristgemäß zu dieser Sitzung fertigzustellen.

Frau Scheidt schlägt vor, dass die Vorlage VO/2016/1991 in der Sitzung am 6. Februar 2017 behandelt wird. Das zuständige Amt für Welterbe, Tourismus und Kultur erhält diesbezüglich eine

Information.

 

Hiermit sind die Anwesenden einverstanden.

 

Herr Prof. Winkler fragt nach, ob für die Sitzung des Ausschusses am 2. Januar 2017 Unterlagen

zur Beratung zu erwarten sind.

 

Zum jetzigen Zeitpunkt kann dieses verneint werden.

 

Herr Prof. Winkler stellt fest, sollte kein Beratungsbedarf für die Sitzung vorliegen, wird die

Sitzung nicht durchgeführt.

 

Hiermit sind die Ausschussmitglieder einverstanden.

 

Herr Prof. Winkler schließt den öffentlichen Teil der Sitzung.