Hilfsnavigation
Seiteninhalt

Auszug - Anfrage der CDU-Fraktion, Sitzung der Bürgerschaft am 26.052016 - Bestattungswälder "Friedwald-Konzept"  

Sitzung der Bürgerschaft der Hansestadt Wismar
TOP: Ö 12.1
Gremium: Bürgerschaft der Hansestadt Wismar Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Do, 26.05.2016 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 17:00 - 20:43 Anlass: Sitzung
Raum: Raum 123, Bürgerschaftssaal im Rathaus
Ort: Am Markt 1, 23966 Wismar
BA/2016/1803 Anfrage der CDU-Fraktion, Sitzung der Bürgerschaft am 26.052016 - Bestattungswälder "Friedwald-Konzept"
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Bericht/Antwort gem. KV M-V
Verfasser/-in:CDU-Fraktion


Bestattungswälder als besondere Orte der Trauer werden von Vielen als Alternative zur Bestattung auf konventionellen Friedhöfen nachgefragt und etablieren sich zunehmend als Teil der Bestattungskultur. Viele Presseberichte und Bürgergespräche zeigen, dass ein deutlicher „Trend zur preiswerten Bestattung ohne Folgeverpflichtungen“ zu erkennen ist.

 

Daher bittet die CDU-Fraktion um die Beantwortung folgender Fragen:

 

1. Bietet die städtische Friedhofsverwaltung einem Bestattungswald vergleichbare Leistungen an und worin unterscheiden sich diese vom sogenannten Friedwald-Konzept?

 

2. Welche Grundstücke hält die Friedhofsverwaltung grundsätzlich für die Einrichtung eines Bestattungswaldes nach dem Friedwald-Konzept für geeignet bzw. welche Voraussetzungen müssten hierfür gegebenenfalls noch erfüllt werden, um dies zu ermöglichen? Bitte detailliert für die einzelnen Grundstücke beantworten.

 

3. Gibt es andere alternative Bestattungsformen auf dem Gelände des Wismarer Friedhofes bzw. sind welche für die Zukunft angedacht?

 

 

Der Senator, Herr Berkhahn, beantwortet die Anfrage.