Hilfsnavigation
Seiteninhalt

Auszug - Weltkulturerbeobjekt/ Historisches Museumsensemble, Schweinsbrücke 6 und 8 in 23966 Wismar; Instandsetzung, Modernisierung und Erweiterung; 1. bis 3. Baustufe; Zuwachsfinanzierung zur Umsetzung der weiteren Maßnahmen am historischen Bestand  

Sitzung des Finanzausschusses, phanTECHNIKUM - Tagungsraum
TOP: Ö 5
Gremium: Finanzausschuss Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Mi, 09.09.2015 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:15 - 19:45 Anlass: Sitzung
VO/2015/1446 Weltkulturerbeobjekt/ Historisches Museumsensemble, Schweinsbrücke 6 und 8 in 23966 Wismar;
Instandsetzung, Modernisierung und Erweiterung; 1. bis 3. Baustufe;
Zuwachsfinanzierung zur Umsetzung der weiteren Maßnahmen am historischen Bestand
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage öffentlich
Verfasser/-in:Harcks, Judith
Beteiligt:1 Büro der Bürgerschaft   
 10 AMT FÜR ZENTRALE DIENSTE  
 20 AMT FÜR FINANZVERWALTUNG  
 II Senator  
 13 AMT FÜR TOURISMUS UND KULTUR  
 III Senatorin  
 I Bürgermeister  
 20.1 Abt. Kämmerei  
 Sonstige - Beratung mit Externen  


 

Beschlussvorschlag:

Die Instandsetzung, Modernisierung und Erweiterung des historischen Museumsensembles wird sich bis zur Fertigstellung des Objektes Ende 2016 von ehemals 10,643 Mio. (brutto)/ (Stand der Baufachlichen Prüfung des LFI vom 24. 11.2010) auf 12,390 Mio. (brutto) erhöhen (Kostenhochrechnung des beauftragten Architekturbüros Angelis und Partner aus Wismar zum Stand 02.06.2015). Das entspricht einem Kostenzuwachs von 1,747 Mio. (brutto)/ ca. 16,42 %, der durch außergewöhnliche Verhältnisse, eine konjunkturelle Entwicklung in der Bauwirtschaft und zusätzliche Leistungen eingetreten ist. Der finanzielle Ausgleich erfolgt durch Eigenmittel der Hansestadt Wismar sowie durch Städtebaufördermittel über den  Sanierungsträger DSK.

Die Fortsetzung der Baumaßnahme Weltkulturerbeobjekt/Historisches Museumsensemble, Schweinsbrücke 6 und 8der Hansestadt Wismar - Instandsetzung, Modernisierung und Erweiterung-wird auf Grundlage des Bürgerschaftsbeschlusses Nr. 0618-50/09 mit einer darin enthaltenen Investitionssumme von 10 Mio. auf eine Erhöhung der Gesamtkosten von 12,390 Mio. (brutto) beschlossen. Die dafür erforderlichen Mittel werden überplanmäßig bereitgestellt.

 

 

Frau Harcks führt in den Inhalt der Vorlage ein und erläutert diese ausführlich. Anschließend nimmt Frau Bansemer zu der Finanzierung Stellung.

 

Herr Domke bedankt sich für die Informationen und eröffnet die Diskussion.

 

Wortmeldungen:

Herr Domke, Herr Rickert, Frau Bansemer, Frau Harcks

 

Im Folgenden werden verschiedene Themen in der Diskussionsrunde erörtert:

 

         Neubau / Sanierung Verwaltergebäude Friedhof (Denkmalgeschützt)

         lange Zeitspanne bis zum Anfang der Sanierung

         erneute Preiserhöhung in der Zukunft

 

Nunmehr lässt Herr Domke über die Vorlage abstimmen.


Abstimmungsergebnis:

einstimmig beschlossen

 

Ja-Stimmen: 8

Nein Stimmen: 0

Enthaltungen: 1