Hilfsnavigation
Hauptbild-Startseite © Pressestelle der Hansestadt Wismar
Seiteninhalt

Auszug - 6. Anfrage, Sitzung der Bürgerschaft am 28.05.2015 Finanzielle Auswirkung des Streiks in den Kitas, die der Hansestadt Wismar zuzurechnen sind  

Sitzung der Bürgerschaft der Hansestadt Wismar
TOP: Ö 12.6
Gremium: Bürgerschaft der Hansestadt Wismar Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Do, 28.05.2015 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 17:00 - 21:37 Anlass: Sitzung
Raum: Raum 123, Bürgerschaftssaal im Rathaus
Ort: Am Markt 1, 23966 Wismar
BA/2015/1352 6. Anfrage, Sitzung der Bürgerschaft am 28.05.2015
Finanzielle Auswirkung des Streiks in den Kitas, die der Hansestadt Wismar zuzurechnen sind
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Bericht/Antwort gem. KV M-V
Verfasser:Fraktion FDP/GRÜNE
Federführend:Fraktion FDP/GRÜNE Bearbeiter/-in: Fraktion Liberale Liste - FDP, Fraktion


Durch die Streiks in den Kindertagesstätten sind trotz der nicht Inanspruchnahme der Kinderbetreuung Elternbeiträge bezahlt worden. Die Kitas haben dadurch mehr Einnahmen zu verzeichnen, denen keine Ausgabe gegenüber steht. Hierzu ergeben sich folgende Fragen:

 

1) Welche Kitas, die der Hansestadt Wismar zu zurechnen sind, waren aktuell vom Streik betroffen?

2) Für wie viele Kitaplätze erfolgte dadurch keine Betreuung?

3) In welcher Höhe pro Streiktag mussten Eltern Beiträge zur Betreuung und Vollverpflegung leisten, ohne dass sie die Betreuung ihrer Kinder in Anspruch nehmen konnten?

4) Ist beabsichtigt, den Eltern die überzahlten Elternbeiträge zurückzuerstatten?

 

 

Der Senator, Herr Berkhahn, beantwortet die Anfragen.