Hilfsnavigation
Seiteninhalt

Auszug - Musikschule Wismar  

Sitzung der Bürgerschaft der Hansestadt Wismar
TOP: Ö 11.2
Gremium: Bürgerschaft der Hansestadt Wismar Beschlussart: geändert beschlossen
Datum: Do, 30.04.2015 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 17:00 - 20:27 Anlass: Sitzung
Raum: Raum 123, Bürgerschaftssaal im Rathaus
Ort: Am Markt 1, 23966 Wismar
VO/2015/1263 Musikschule Wismar
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Fraktionsantrag
Verfasser:CDU-Fraktion
Federführend:CDU-Fraktion Bearbeiter/-in: CDU-Fraktion, Fraktion


Beschlussvorschlag:

  1. Der Bürgermeister wird beauftragt eine mögliche Fusion zwischen der städtischen Musikschule und der Kreismusikschule zu prüfen.

 

  1. Ferner beauftragt die Bürgerschaft den Bürgermeister, Gespräche mit dem Landkreis Nordwestmecklenburg aufzunehmen um die Möglichkeit einer

a)       Fusion

b)       einer anderen Art der Kooperation mit möglichen Einsparungen zu prüfen.

 

  1. Die Bürgerschaft bekennt sich zu der Tatsache, dass ein Musikschulangebot in der Hansestadt Wismar vorgehalten werden muss.

 

 

Begründung: Herr Brüggert

 

Wortmeldung: Senator, Herr Berkhahn

 

Frau Adam, SPD-Fraktion, stellt folgenden Änderungsantrag.

Der Punkt 3 des Beschlussvorschlages wird wie folgt geändert:

Die Bürgerschaft bekennt sich zu Wismar als Standort einer durch die öffentliche Hand betriebene Musikschule.

 

Frau Hagemann, Fraktion DIE LINKE., stellt den Antrag auf Verweisung in den Ausschuss für Kultur, Sport, Jugend, Bildung und Soziales.

 

Wortmeldungen: Herr Domke, Bürgermeister, Herr Beyer

Es erfolgt die Abstimmung über den Antrag auf Verweisung der Fraktion DIE LINKE., in den Ausschuss für Kultur, Sport, Jugend, Bildung und Soziales.

         abgelehnt

 

 

Es erfolgt die Abstimmung über den Änderungsantrag der SPD-Fraktion.

Der Punkt 3 des Beschlussvorschlages wird wie folgt geändert:

Die Bürgerschaft bekennt sich zu Wismar als Standort einer durch die öffentliche Hand betriebene Musikschule.

         beschlossen

 

 

Die Vorlage VO/2015/1263 kommt modifiziert zur Abstimmung.

Beschlussvorschlag:

1. Der Bürgermeister wird beauftragt eine mögliche Fusion zwischen der städtischen Musikschule und der Kreismusikschule zu prüfen.

 

2. Ferner beauftragt die Bürgerschaft den Bürgermeister, Gespräche mit dem Landkreis Nordwestmecklenburg aufzunehmen um die Möglichkeit einer

a) Fusion

b) einer anderen Art der Kooperation mit möglichen Einsparungen zu prüfen.

 

3. Die Bürgerschaft bekennt sich zu Wismar als Standort einer durch die öffentliche Hand betriebene Musikschule.

 


Abstimmungsergebnis:

         beschlossen

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 ÄA_SPD_VO-2015-1263 (61 KB)