Hilfsnavigation
Seiteninhalt

Auszug - Erschließungsmaßnahme "Neubau einer Parkplatzanlage mit 104 Pkw-Stellplätzen Block 51, Dr.-Leber-Straße - 1. Bauabschnitt"   

Sitzung des Bau- und Sanierungsausschusses
TOP: Ö 9
Gremium: Bau- und Sanierungsausschuss Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Mo, 17.11.2014 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 17:00 - 20:30 Anlass: Sitzung
Raum: Raum 234, Bürocenter
Ort: Kopenhagener Straße, 23966 Wismar
VO/2014/1041 Erschließungsmaßnahme "Neubau einer Parkplatzanlage mit 104 Pkw-Stellplätzen Block 51, Dr.-Leber-Straße - 1. Bauabschnitt"
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage öffentlich
Verfasser/-in:Feichtinger, Birgit
Beteiligt:I Bürgermeister   
 Sonstige - Beratung mit Externen  
 68 Entsorgungs- und Verkehrsbetrieb  
 60.2 Abt. Planung  
 60.1 Abt. Bauordnung  
 60 BAUAMT  
 20 AMT FÜR FINANZVERWALTUNG  
 1 Büro der Bürgerschaft  
 II Senator  
 III Senatorin  


 

Beschlussvorschlag:

 

Die Erschließungsmaßnahme „Neubau einer Parkplatzanlage mit 104 Pkw-Stellplätzen Block 51, Dr.-Leber-Straße - 1. Bauabschnitt“ ist mit Städtebauförderungsmitteln als Zuschuss in Höhe von 279.941,20 zu fördern.

Durch Herrn Prestin, EVB, wird die Vorlage erläutert.

Das Grundstück Dr.-Leber-Straße (Flurstück 1885/5) befindet sich im südöstlichen Teil des Sanierungsgebietes „Altstadt“ im Block 51. Es ist geplant, auf dem Grundstück die hier bereits vorhandene provisorische Parkplatzanlage entsprechend den städtebaulichen Planungen für den ruhenden Verkehr zu einer Parkplatzanlage mit 104 Pkw-Stellplätzen als 1. Bauabschnitt auszubauen. Grundlage hierfür ist der rechtskräftige Bebauungsplan Nr. 69/08 „Südöstlicher Altstadtrand“ vom 24.08.2014.

Die Umsetzung des 2. und 3. Bauabschnittes erfolgt entsprechend dem Bebauungpsplan zu einem späteren Zeitpunkt.

In Vorbereitung des 1. Bauabschnittes soll der vorhandene Oberboden abgetragen werden. Anschließend werden auf einem nach technischen Standards ausgeführten Schotter-/Splittunterbau die Pflasterbeläge hergestellt. Für die Fahrwege ist graues Betonverbundsteinpflaster und für die Stellplätze rot-rotbraunes Betonverbundsteinpflaster als Oberfläche vorgesehen.

Die Beleuchtung der Parkplatzanlage soll mittels Mastleuchten mit LED erfolgen.

Die unmittelbar angrenzenden Rasenflächen werden durch Hochborde zu den Stellplatzflächen getrennt.

Die Parkplatzanlage wird mit Ahornbäumen bepflanzt.

Die Maßnahme soll 2015 umgesetzt werden.

 

Herr Kargel dankt Herrn Prestin für seine Ausführungen.

Die in der Diskussion gestellten Fragen von Herrn Tiedke, Frau Seidenberg und Frau Runge werden beantwortet.

Da es keine weiteren Fragen gibt, lässt Herr Kargel über die Vorlage abstimmen.

 


Abstimmungsergebnis:

einstimmig bestätigt

 

Ja-Stimmen: 6             

Nein Stimmen: 0             

Enthaltungen: 1