Hilfsnavigation
Seiteninhalt

Auszug - Maßnahmeplan und Schutzzieldefinition zur Umsetzung in der Hansestadt Wismar auf Grundlage der Überprüfung des Brandschutzbedarfsplans.  

konstituierende Sitzung des Finanzausschusses
TOP: Ö 12
Gremium: Finanzausschuss Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Mi, 13.08.2014 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:15 - 19:28 Anlass: Sitzung
Raum: Raum 28, Schulungsraum
Ort: Am Markt 1, 23966 Wismar
VO/2014/0899-01 Maßnahmeplan und Schutzzieldefinition zur Umsetzung in der Hansestadt Wismar auf Grundlage der Überprüfung des Brandschutzbedarfsplans.
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage öffentlich
  Bezüglich:
VO/2014/0899
Beteiligt:I Bürgermeister   
 II Senator  
 III Senatorin  
 20 AMT FÜR FINANZVERWALTUNG  
 32 ORDNUNGSAMT  
 10 AMT FÜR ZENTRALE DIENSTE  
 1 Büro der Bürgerschaft  


 

Beschlussvorschlag:

Die Bürgerschaft möge den Maßnahmeplan (Anlage 2) und die Schutzzieldefinition (Anlage 3) auf Grundlage des Brandschutzbedarfsplans 2005 für die Hansestadt Wismar sowie der Begutachtung durch LUELF & RINKE Sicherheitsberatung GmbH (Fassung vom 02.02.2013) beschließen. Damit wird der Beschluss der Bürgerschaft vom 29.03.2007, Drucksache Nr. 0356-30/07, aufgehoben

 

 

Wortmeldungen:

Herr Domke, Herr Schmidt, Herr Rickert, Herr Behm, Herr Bojahr, Herr Brosig

 

Die Vorlage wurde im Verwaltungsausschuss mehrheitlich beschlossen.

Herr Schmidt erläutert einige Informationen zur der Vorlage.

 

 

Im Wesentlichen wird über folgende Themen diskutiert:

 

                     Unterbringung freiwillige Feuerwehr

                     Neubau Gerätehaus freiwillige Feuerwehr Altstadt am Kargenmarkt (Eigenanteil)

                     Veränderung Personalsituation

                     6 neue Fahrzeuge – detaillierte Aufteilung der Kosten (im Investitionsplan enthalten)

                     Beibehalten der Berufsfeuerwehr (Umwandlung überhaupt rechtlich möglich)

 

Der Ausschussvorsitzende lässt über die Vorlage abstimmen.

 

 

 

 


Abstimmungsergebnis:

mehrheitlich beschlossen

 

Ja-Stimmen: 6             

Nein Stimmen: 2             

Enthaltungen: 1