Hilfsnavigation
Hauptbild-Startseite © Pressestelle der Hansestadt Wismar
Seiteninhalt

Auszug - Verbesserung der Öffentlichkeit der Bürgerschaftssitzungen (Bürgerschaftsmitglied Frau Dörte Petzsch)  

Sitzung der Bürgerschaft der Hansestadt Wismar
TOP: Ö 11.1
Gremium: Bürgerschaft der Hansestadt Wismar Beschlussart: geändert beschlossen
Datum: Do, 23.05.2019 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 17:00 - 20:43 Anlass: Sitzung
Raum: Raum 123, Bürgerschaftssaal im Rathaus
Ort: Am Markt 1, 23966 Wismar
VO/2019/3002 Verbesserung der Öffentlichkeit der Bürgerschaftssitzungen
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Fraktionsantrag
Verfasser:Petzsch, Dörte
Federführend:Mitglied der Bürgerschaft Bearbeiter/-in: der Bürgerschaft, Mitglied

Frau Petzsch, PIRATEN, modifiziert ihren Antrag dahingehend, dass ein Ergebnis der Prüfung bis zum 1.7. schriftlich mitgeteilt werden soll.

 

Frau Prof. Dr. Mönch-Kalina, FÜR-WISMAR-Fraktion, stellt folgenden Änderungsantrag:

Der Bürgermeister wird beauftragt zu prüfen, inwieweit die folgenden Varianten der Information der Öffentlichkeit über den Verlauf der Bürgerschaftssitzungen aus datenschutzrechtlicher und technischer Sicht möglich sind und in welcher Höhe Kosten entstehen.

 

Das Ergebnis der Prüfung soll bis zum 01.08.2019 schriftlich mitgeteilt werden.

 

1. Videoaufzeichnung (Ton und Bild während und auch nach der Sitzung abrufar)

 

2. Live Stream (Ton und Bild nur während der Sitzung im Internet zu sehen ohne Aufzeichnung)

 

3. Podcast (Ton während und auch nach der Sitzung abrufar)

 

4. Live Stream Audio (Ton nur während der Sitzung im Internet zu ren ohne Aufzeichnung)

 

5. Erstellung und Veröffentlichung eines Wortprotokolls

 

6. Einführung einer elektronischen Abstimmanlage

 

7. Verbesserung der Akustik auf der Besucherempore

 

 

Es erfolgt die Abstimmung über den Änderungsantrag der R-WISMAR-Fraktion.

beschlossen

 

 

 


Beschluss:

Der Bürgermeister wird beauftragt zu prüfen, inwieweit die folgenden Varianten der Information der Öffentlichkeit über den Verlauf der Bürgerschaftssitzungen aus datenschutzrechtlicher und technischer Sicht möglich sind und in welcher Höhe Kosten entstehen.

 

Das Ergebnis der Prüfung soll bis zum 01.08.2019 schriftlich mitgeteilt werden.

 

1. Videoaufzeichnung (Ton und Bild während und auch nach der Sitzung abrufar)

 

2. Live Stream (Ton und Bild nur während der Sitzung im Internet zu sehen ohne Aufzeichnung)

 

3. Podcast (Ton während und auch nach der Sitzung abrufar)

 

4. Live Stream Audio (Ton nur während der Sitzung im Internet zu ren ohne Aufzeichnung)

 

5. Erstellung und Veröffentlichung eines Wortprotokolls

 

6. Einführung einer elektronischen Abstimmanlage

 

7. Verbesserung der Akustik auf der Besucherempore

 

 

 


Abstimmungsergebnis:

- beschlossen