Hilfsnavigation
Hauptbild-Startseite © Pressestelle der Hansestadt Wismar
Seiteninhalt

Auszug - Sonstiges  

Sitzung des Bau- und Sanierungsausschusses
TOP: Ö 9
Gremium: Bau- und Sanierungsausschuss Beschlussart: (offen)
Datum: Mo, 13.05.2019 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 17:00 - 18:05 Anlass: Sitzung
Raum: Raum 234, Bürocenter
Ort: Kopenhagener Straße, 23966 Wismar

 

Wortmeldungen:

 

Herr Hilse möchte wissen, wer für den Rückschnitt der Büsche und Sträucher der Grünfläche gegenüber dem Alten- und Pflegeheim in der R.-Breitscheid-Straße verantwortlich ist. Durch die ca. 3 – 4 m hohen Büsche ist eine Sicht zum Hafen nicht mehr gegeben.

Der Hinweis wird an den EVB weitergeleitet. Eine Antwort erfolgt in der Sitzung am 17.06.2019.

Herr Rakow hat im Auftrag der CDU-Fraktion 2 Anfragen:

 

  1. Wie ist der Stand bei den Schadensmeldungen der Spielgeräte auf den Spielplätzen (App) und wie wird damit umgegangen?

Die Anfrage wird an den EVB weitergeleitet. Eine Antwort erfolgt ebenfalls in der Sitzung im Juni.

  1. Wie ist der Stand der öffentlichen Toilette Seebad Wendorf und was passiert hier? Dazu gab es bereits eine Anfrage in der Oktobersitzung 2018.

Die Abt. Gebäudemanagement wird beauftragt, den Ausschuss in der Juni-Sitzung zu informieren. 

 

 

Herr Kargel informiert über einen Beschwerdebrief (gerichtet an die LINKE) zu den Baumfällarbeiten in der Käthe-Kollwitz-Promenade 9a-c. Hier wurden am frühen Morgen des 24.04.2019 mit dem Fällen von Bäumen wenige Meter vor dem Block begonnen.

 

Herr Kargel bittet die Verwaltung um Erläuterungen.

 

Herr Berkhahn informiert, dass die geplanten Baumfällarbeiten auf dem Grundstück der Wohnungsgenossenschaft (WG) „Union“ erfolgten. Im Zuge der geplanten Baumaßnahme für die Container der IGS gab es Abstimmungen zwischen dem Landkreis NWM und der WG bezüglich eines möglichen Rückschnitts der vorhandenen Tannen an der Grundstücksgrenze. Ein einseitiger Pflegerückschnitt hätte die Standfestigkeit der Bäume beeinträchtigt. Nach Abstimmung mit der Unteren Naturschutzbehörde wurde eine Fällgenehmigung erteilt, da es sich um keine schützenswerten Bäume handelt.

Leider wurden die Mieter durch ihre Genossenschaft nicht informiert. Zwischenzeitlich erhielten die Bewohner eine Information, eine Mitgliederversammlung erfolgt. Die Fällung wird dementsprechend fortgeführt.

Nach Aufstellung der Container für die IGS erfolgt eine neue Bepflanzung anstelle der Tannenreihe mit einer standorttypischen Vogelnährhecke mit großen, dichten Büschen und Bäumen.

 

 

Frau Runge möchte wissen, warum immer noch die Container in der Schweriner Straße/Kleine Schweriner Straße stehen. Die Kreuzungsbaumaßname Schweriner Straße ist doch bereits beendet.

Herr Groth informiert, dass diese Container als Baustelleneinrichtung der Firma ASA-Bau für die Mecklenburger Straße genutzt werden.

Herr Kargel fragt bezüglich der Baustelle Theaterplatz Mecklenburger Straße, wann der vorhandene provisorische Gehweg (Ecke Kleinschmiedestraße) wieder hergestellt wird.

Eine Fertigstellung durch die Firma ASA-Bau ist im IV. Quartal 2019 zu erwarten ist die Antwort von Herrn Groth.

 

 

Weitere Wortmeldungen gibt es nicht. Herr Kargel beendet den öffentlichen Teil der Sitzung und stellt die Nichtöffentlichkeit her.