Hilfsnavigation
Seiteninhalt

Tagesordnung - 26. Sitzung des Ausschusses für Gesundheit und Soziales  

Bezeichnung: 26. Sitzung des Ausschusses für Gesundheit und Soziales
Gremium: Ausschuss für Gesundheit und Soziales
Datum: Mo, 12.08.2013 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:00 - 20:35 Anlass: Sitzung
Raum: Raum 28, Schulungsraum
Ort: Am Markt 1, 23966 Wismar

TOP   Betreff Vorlage

Ö 1  
Eröffnung / Feststellung der Beschlussfähigkeit    
Ö 2  
Bestätigung der Tagesordnung    
Ö 3  
Genehmigung des Protokolls der Sitzung vom 10.06.2013
GuS/2013/025  
Ö 4  
Haushaltssicherungskonzept 2013 (Das Ihnen übersandte Exemplar des Haushaltssicherungskonzeptes mit den Ausschussunterlagen ist das Arbeitsmaterial für alle Gremien. Mit den Bürgerschaftsunterlagen werden keine weiteren Exemplare verschickt.)
Enthält Anlagen
VO/2013/0726  
Ö 5  
Förderung der Wohlfahrtspflege 2013 hier:DRK Kreisverband Nordwestmecklenburg e.V.
Enthält Anlagen
VO/2013/0731  
Ö 6  
Förderung der Wohlfahrtspflege 2013 hier: AWO Kreisverband Wismar e.V.
Enthält Anlagen
VO/2013/0732  
Ö 7  
Förderung der Wohlfahrtspflege 2013 hier: AWO Kreisverband Wismar e.V.
Enthält Anlagen
VO/2013/0733  
Ö 8  
Förderung der Wohlfahrtspflege 2013 hier: DRK Kreisverband Nordwestmecklenburg e.V.
Enthält Anlagen
VO/2013/0734  
Ö 9  
Förderung der Wohlfahrtspflege 2013 hier: "Das Boot" Wismar e.V.
Enthält Anlagen
VO/2013/0735  
Ö 10  
Förderung der Wohlfahrtspflege 2013 hier: Ökomenischer Kirchenladen e.V.
Enthält Anlagen
VO/2013/0736  
    VORLAGE
   

Beschlussvorschlag:

Der Ausschuss für Gesundheit und Soziales empfiehlt die Förderung des ökumenischen Kirchenladens

i.H.v. 6000€

 

   
    GREMIUM: Ausschuss für Gesundheit und Soziales    DATUM: Mo, 12.08.2013    TOP: Ö 10
    STATUS DER SITZUNG: öffentlich/nichtöffentlich    BESCHLUSSART: ungeändert beschlossen   
   

Herr Pastor Cremer vom Ökumenischen Kirchenladen e. V. erklärt den Ausschussmitgliedern, dass sich der Ökumenische Kirchenladen fest etabliert hat. Das Angebot wird durch eine Mitarbeiterin der evangelischen Landeskirche sowie von Bürgerarbeitern aufrecht erhalten. Besonders die Vernetzung zwischen den Generationen soll in der nächsten Zeit vorangetrieben werden. So wird, sollte die Stiftung Mensch das Angebot fördern, im nächsten Jahr eine Haushaufgabenhilfe angeboten. Zudem muss man die Entwicklung im Friedenshofcenter abwarten.

 

 

 

Abstimmungsergebnis:

einheitlich beschlossen

 

Ja-Stimmen: 6             

Nein Stimmen: 0             

Enthaltungen: 0

 

             

Ö 11  
Förderung der Wohlfahrtspflege 2013    
Ö 12  
Sonstiges