Hilfsnavigation
Seiteninhalt

Tagesordnung - Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft und kommunale Betriebe  

Bezeichnung: Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft und kommunale Betriebe
Gremium: Ausschuss für Wirtschaft und kommunale Betriebe
Datum: Di, 03.03.2015 Status: öffentlich
Zeit: 18:00 - 19:30 Anlass: Sitzung
Raum: Raum 28, Schulungsraum
Ort: Am Markt 1, 23966 Wismar

TOP   Betreff Vorlage

Ö 1  
Begrüßung durch den Vorsitzenden    
Ö 2  
Eröffnung / Feststellung der Beschlussfähigkeit    
Ö 3  
Genehmigung der Tagesordnung    
Ö 4  
Genehmigung des Protokolls der Sitzung vom 10.02.2015
WirtA/2015/054  
   
   
Ö 5  
Produktplan und Produktbeschreibungen der Hansestadt Wismar
Enthält Anlagen
VO/2015/1137  
Ö 6  
Entgeltordnung für Stadtführungen und Reiseleitungen der Hansestadt Wismar
Enthält Anlagen
VO/2015/1169  
    VORLAGE
   

Beschlussvorschlag:

 

Die Bürgerschaft beschließt die als Anlage 1 hier beigefügte Entgeltordnung für Stadtführungen und Reiseleitungen der Hansestadt Wismar

 

   
    GREMIUM: Ausschuss für Wirtschaft und kommunale Betriebe    DATUM: Di, 03.03.2015    TOP: Ö 6
    STATUS DER SITZUNG: öffentlich    BESCHLUSSART: ungeändert beschlossen   
   

 

Beschlussvorschlag:

 

Die Bürgerschaft beschließt die als Anlage 1 hier beigefügte Entgeltordnung für Stadtführungen und Reiseleitungen der Hansestadt Wismar

 

Wortmeldungen:

Herr Hilse, Frau Teß, Herr Gundlack, Herr Weinhold, Herr Ahlvers, Herr Koebe, Herr Heesch

Frau Bansemer, Herr Huschner, Herr Nielsen

 

Herr Nielsen erläutert den Aufbau und die zu Grunde liegende Kalkulation der Entgeltordnung für Stadtführungen und Reiseleitungen.

 

Über diese Themen wird beraten:

 

         Honorarhöhe der Reiseleiter

         Entgelthöhe in der Hansestadt Stralsund

         Erzielung eines höheren Kostendeckungsgrades

         ganzjährige Verfügbarkeit aller Angebote an Reiseführungen – Umsetzung erfolgt ab 01.01.2016

         Entgelthöhe Gruppenstadtführungen

 

Die Ausschussmitglieder bitten die Verwaltung um die Nachreichung der folgenden Informationen bis zur  Sitzung der Bürgerschaft:

 

         Statistik zur Anzahl der Führungen mit einer Dauer von 1 bzw. von 2 Stunden

         Vergleich der Entgelte für Gruppenführungen mit anderen Städten

         nähere Erläuterungen zu den festgesetzten Entgelten für Gruppenführungen (Kalkulation der

            Entgelthöhe für ein-/ zweistündige Führungen)

 

Herr Gundlack lässt über die Beschlussempfehlung zur Entgeltordnung abstimmen.

 

 

Abstimmungsergebnis: mehrheitlich beschlossen

 

Ja-Stimmen:     5

Nein Stimmen:  1             

Enthaltungen:   3             

   
    GREMIUM: Finanzausschuss    DATUM: Mi, 11.03.2015    TOP: Ö 6
    STATUS DER SITZUNG: öffentlich/nichtöffentlich    BESCHLUSSART: ungeändert beschlossen   
   

 

Beschlussvorschlag:

 

Die Bürgerschaft beschließt die als Anlage 1 hier beigefügte Entgeltordnung für Stadtführungen und Reiseleitungen der Hansestadt Wismar

 

 

 

Herr Nielsen macht einige Ausführungen zum Inhalt der Vorlage.

Die Entgeltordnung weist eine Erhöhung der Preise auf.  Die Erhöhung der Preise für die Gruppenführungen kann erst ab dem 01.01.2016 durchgeführt werden. Es wurden bereits viele Buchungen für das Jahr 2015 im Bereich Gruppenführungen vorgenommen.

 

Wortmeldungen:

Herr Rickert, Herr Bojahr, Herr Domke, Herr Jörss

Herr Nielsen, Frau Habeck

Herr Happke (Stadtführer)

 

Herr Rickert und Herr Bojahr sehen die Anpassung der Entgeltordnung als notwendig an. In diesem Zusammenhang werden Mehreinnahmen erzielt.

 

Es wird durch Herrn Bojahr ausgeführt, dass die Honorare der Stadtführer nicht benannt sind.  Diese sind gleichbleibend, es sollte in Betracht gezogen werden die Honorare der Stadtführer zu erhöhen.

 

Im Anschluss der Ausführungen erfolgt die Diskussion.

 

Im Wesentlichen wird hier auf folgende Punkte eingegangen:

 

         Entgelte bei Führungen mit Fremdsprachen und Kostümen

         Vergleiche mit anderen Städten

         seit 2002 gleiche Honorare der Stadtführer

         Dauer der Führungen (2 Stunden)

 

Herr Karl-Heinz Happke (Stadtführer) beantragt Rederecht.

 

Die Mitglieder des Finanzausschusses stimmen dem Rederecht einstimmig (9-Ja Stimmen) zu.

 

Herr Happke teilt den Mitgliedern mit, dass sich der Satz der Honorare der Stadtführer seid ca. 20 Jahren nicht verändert hat und gleichbleibend ist.

 

 

Die Ausschussmitglieder verständigen sich darüber, dass ihnen bis zur Bürgerschaftssitzung eine Liste über die Honorare der Stadtführer für die einzelnen Führungen zur Verfügung gestellt wird. Die Verwaltung bekommt den Prüfauftrag, die Honorare der Stadtführer in der Zukunft möglicherweise zu erhöhen. Diese nimmt die Anmerkungen zur Kenntnis.

 

Herr Domke lässt nunmehr über die Vorlage abstimmen.

 

Abstimmungsergebnis:

einstimmig beschlossen

 

Ja-Stimmen: 9             

Nein Stimmen: 0             

Enthaltungen: 0             

   
    GREMIUM: Bürgerschaft der Hansestadt Wismar    DATUM: Do, 26.03.2015    TOP: Ö 10.4
    STATUS DER SITZUNG: öffentlich/nichtöffentlich    BESCHLUSSART: ungeändert beschlossen   
   

Beschlussvorschlag:

Die Bürgerschaft beschließt die als Anlage 1 hier beigefügte Entgeltordnung für Stadtführungen und Reiseleitungen der Hansestadt Wismar

 

 

Begründung: Bürgermeister, Herr Beyer

 

Wortmeldung: Frau Jörss

 

Herr Dr. Schubach, FÜR-WISMAR-Fraktion, stellt folgenden Änderungsantrag:

1. Ab dem 01.01.2016 werden die Entgeltsätze in § 3 Abs. 4 auf dieselben Beträge angehoben, wie sie die Hansestadt Stralsund ab dem 01.01.2015 erhebt. Der Bürgermeister wird aufgefordert eine entsprechende Neufassung der Entgeltordnung zum Dezember 2015 vorzulegen. 

2. Die Honorare der Stadtführer und Stadtführerinnen sind ab dem 01.01.2016 hinsichtlich des Fremdsprachenzuschlags um 5 Euro zu erhöhen. Das Honorar für die zweistündigen Führungen ist an die in Stralsund gewährten Honorare anzugleichen, falls diese in der Zukunft erhöht werden.

Begründung:

Wismar und Stralsund tragen gemeinsam den Titel Welterbe, sind also von der Attraktivität für Touristen vergleichbar. Dies sollte sich auch in den Entgelten für die Stadtführungen und in den Honoraren niederschlagen.

 

Wortmeldung: Bürgermeister, Herr Beyer

 

 

Es erfolgt die Abstimmung über den Änderungsantrag der FÜR-WISMAR-Fraktion.

                     abgelehnt

 

 

Die Vorlage VO/2015/1169 kommt zur Abstimmung.

 

Abstimmungsergebnis:

                                                                                 einstimmig beschlossen

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 ÄA_FWF_VO-2015-1169 (92 KB)      
Ö 7  
Sonstiges