Hilfsnavigation
Seiteninhalt

KinderUni Wismar

Müssen Fische trinken? Referent: Dr. Kilian Neubert, Landesanglerverband M-V e.V. 1. Vorlesung: 15.00 - 15.45 Uhr 2. Vorlesung: 16.30 - 17.15 Uhr

29.10.2021
Hochschule Wismar, Campus, Haus 1, Hörsaal 101, Philipp-Müller-Straße
Anmeldung: Silke Schröder
Telefon: 03841 753-7209 | www.hs-wismar.de/kinderuni

Wasser, Leben, FischeEigentlich heißt es „Ohne Wasser kein Leben“, also dass Menschen und Tiere verdursten müssen, wenn sie nicht trinken können. „Trifft das auf alle Tiere zu?“, fragt Dr. Kilian Neubert und antwortet auch gleich selbst: „Auf Lebewesen, die außerhalb des Wassers leben, trifft das sicher zu.“ Für seine KinderUni-Studierenden wird er der Frage nachgehen, was mit denen ist, die im Wasser leben, z. B. mit den Fischen. Stillt sich ihr Durst nicht "automatisch"? Als passionierter Angler, der sich beruflich im Landesanglerverband Mecklenburg-Vorpommern e. V. für die Themen „Umwelt-, Natur- und Artenschutz“ sowie „Kinder- und Jugendarbeit“ engagiert, kann er Antwort auf diese und viele weitere Fragen geben. Schon im Biologiestudium und in seiner Doktorarbeit sowie der anschließenden Tätigkeit an der Universität Rostock haben Fische eine entscheidende Rolle gespielt. Der 38-Jährige hat zwei kleine Töchter und die stellen dann halt mal Fragen wie: Müssen Fische eigentlich trinken?

Hygienekonzept für die KinderUni WismarViel KinderUni-Studierende kennen den Campus schon und wissen, wie sie am schnellsten zur Anmeldung und schließlich in den Hörsaal kommen. Diesmal jedoch wird Einiges anders sein, damit möglichst alle trotz der aktuellen Corona-Lage gesund bleiben. So erfolgt der Einlass über den Haupt- und nicht den Seiteneingang des Hauses 1, damit niemand dicht an dicht gehen oder stehen muss. An den Vorlesungen dürfen nur schulpflichtige Kinder teilnehmen, die sich vorher angemeldet haben und in der Datenbank der KinderUni Wismar registriert sind. Die beliebten Teilnehmerausweise wurden den Kindern nach deren Anmeldung bereits zugschickt, so dass keine Übergabe vor Ort nötig ist. Im Hörsaal können die Lütten nebeneinandersitzen, müssen allerdings – wie in der Zeit nach den Ferien im Schulunterricht – eine Mund-Nase-Bedeckung (MNB) tragen. Die KinderUni-Dozentinnen und Dozenten dürfen während der Vorlesung ihre Maske abnehmen, jedoch keine Gegenstände herumreichen oder Kinder an Experimenten beteiligen. Nach der KinderUni-Vorlesung muss der Hörsaal durch den hinteren Eingang verlassen werden. Direkt davor können die Nachwuchsstudierenden dann von ihren Eltern, Großeltern oder anderen Verwandten und Freunden abgeholt werden.Die Erwachsenen können der 3G-Regel entsprechend die KinderUni-Vorlesung als Liveübertragung im Hörsaal in der ersten Etage verfolgen. Sie müssen dem Einlassteam ihren Nachweis über die vollständige Impfung, die Genesung oder ein maximal 48 Stunden altes Testzertifikat vorzeigen. Im Hörsaal 201 können bei einer Sitzplatzregelung mit 1,50 m Abstand maximal 40 Personen sitzen. Auch für die Erwachsenen gilt der „Einbahnstraßen-Laufweg“, das heißt, dass der Hörsaal durch den hinteren Ausgang zu verlassen ist. Für alle besteht im Gebäude grundsätzlich Maskenpflicht und vor Betreten der Hörsäle sind die Hände zu desinfizieren. Bei Fragen können sich alle Teilnehmenden an das KinderUni-Team wenden oder vorher auf der KinderUni-webseite stöbern.