Hilfsnavigation
Seiteninhalt

DIA'21: analog, digital, kritisch

Traditionelle Jahresausstellung der Fakultät Gestaltung »DIA« mit vier Veranstaltungsformaten zeitgleich on- und offline präsentiert - Im Museum Schabbell als »DIA'21: Werkschau« (4. Juni bis 22. August 2021) - In der Wismarer Altstadt als »DIA'21: Fensterschau« (5. Juli bis 10. Juli 2021) - DIA'21 - Verabschiedung der Absolventen im Kurt-Bürger-Stadion (10. Juli 2021) - im Internet als »DIA'21: Digital« (8. Juli bis zum 10. Juli 2021)

04.06.2021 bis 22.08.2021

DIA’21: analog, digital, kritisch
Traditionelle Jahresausstellung der Fakultät Gestaltung „DIA“ mit vier Veranstaltungsformaten zeitgleich on- und offline präsentiert

Ab Donnerstag, dem 8. Juli 2021, münden alle vier analoge und digitale Veranstaltungsformate der Jahresausstellung DIA’21 der Fakultät Gestaltung der Hochschule Wismar zeitgleich in ein dreitägiges Finale am Ende des Sommersemesters.

Im Museum Schabbell als „DIA’21: Werkschau“ (4. Juni bis 22. August 2021),
in der Wismarer Altstadt als „DIA’21: Fensterschau“ (5. Juli bis 10. Juli 2021),
im Internet als „DIA’21: Digital“ (8. Juli bis zum 10. Juli 2021)
und
im Wismarer Fußballstadion als „DIA’21: Absolventen“ (10. Juli 2021) zeigt sich die Fakultät Gestaltung analog und digital gut vorbereitet auf Shut Downs und Open Doors.

Mit Workshops und Gastvorträgen, einem Wohnzimmerkonzert im Livestream, Beisammensein in Mozilla Hubs-Räumen, Ausstellungen im öffentlichen und musealen Raum und selbstreflektierenden Fragestellungen ist ein offenes und selbstkritisches Programm für alle Interessierten entstanden. Die Kurzform DIA setzt sich aus den Anfangsbuchstaben der Studiengänge Design, Innenarchitektur und Architektur zusammen und gibt der gestalterischen Jahresausstellung der Hochschule Wismar seit 2006 ihren Namen. Das gesamte Programm sowie der Weg zu den digitalen Räumen und dem Livestream der diesjährigen DIA’21 ist online einsehbar unter www.fg.hs-wismar.de/dia

„DIA’21: Digital“ im Livestream, über das Online-Konferenzsystem Big Blue Button und bei Mozilla Hubs – Unter den Titeln “Aloha Campus”, “Support your local” oder “Wozu Gestaltungsgrundlagen?“ setzt sich die Fakultät Gestaltung mit sich, ihrer Heimatstadt Wismar und ihrer Zukunft auseinander. Einerseits werden Gespräche und Gastvorträge zu gestaltungsrelevanten Themen sowie zur Zukunft der Fakultät Gestaltung online geführt. Andererseits werden studentische Präsentationen, Treffen in selbstprogrammierten Räumen sowie das gemeinsame Wohnzimmerkonzert des Fachschaftsrats IDA und des Studentenclubs „Block17“ über die digitalen Kanäle eingerichtet. Die vier Gastvorträge titeln mit „Aggressiver Humanismus – Aktion und Kommunikation" vom Zentrum für politische Schönheit, „Modern Swedish Design“ von Thomas Etzemüller von der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, „Kann Design gesellschaftskritisch sein?“ von Pierre Smolarski von der Bergischen Universität Wuppertal und „Gestaltete Gesellschaft?
Gestaltende Gesellschaft?“ von Sven Quadflieg von der Hochschule Hamm-Lippstadt. Mit letzten Worten von Prof. Achim Hack, kurz vor dem Ende seiner sechsjährigen Amtszeit als Dekan, endet das Finale im Netz.

„DIA’21: Fensterschau“ in der Altstadt von Wismar – Durch die Altstadt und den Alten Hafen der Hansestadt Wismar spazieren und in den Fenstern Studien- und Abschlussarbeiten aus den Studiengängen Architectural Lighting Design, Architektur, Design mit den Studienrichtungen Produkt- und Schmuckdesign, Innenarchitektur sowie Kommunikationsdesign und Medien entdecken. Mehr als 50 Erdgeschossfenster haben die Organisatoren auf ihrem Plan.

„DIA’21: Werkschau“ im Schabbell – Bereits seit Freitag, dem 4. Juni 2021 werden mehr als 50 studentische Studien- und Abschlussarbeiten aus Design, Innenarchitektur und Architektur der letzten drei Semestern im Stadtgeschichtlichen Museum der Hansestadt Wismar Schabbell (Schweinsbrücke 6/8, 23966 Wismar) gezeigt. Unter dem Titel „Was passiert im Schabbellhaus?“ wird es zusätzlich einen Rundgang über den Live-Stream der „DIA’21: Digital“ am Samstagvormittag, dem 10. Juli 2021 geben. Zu aktuellen Öffnungszeiten, Hygienebestimmungen und Eintrittspreisen bei einem Museumsbesuch mehr online unter www.wismar.de/schabbell.

„DIA’21: Absolventen“ im Kurt-Bürger-Stadion von Wismar – Im Rahmen der Jahresausstellung DIA'21 verabschiedet die Fakultät Gestaltung der Hochschule Wismar unter Beachtung der geltenden Hygienebedingungen unter freiem Himmel ihre Absolventen am Samstag, dem 10. Juli 2021 ab 12.30 Uhr aus vier Semestern – Wintersemester 2019/ 2020, Sommersemester 2020, Wintersemester 2020/ 2021 und dem Sommersemester 2021 – im Wismarer Sportstadion.

Zur Fakultät Gestaltung der Hochschule Wismar – Etwa 2.000 Quadratmeter Labor- und Werkstattfläche stehen den rund 700 Studierenden an der Fakultät Gestaltung der Hochschule Wismar zur Verfügung. Die Ateliers der Studierenden sind unter normalen Bedingungen fast das gesamte Semester 24 Stunden durch ein Chipkartensystem erreichbar. Die Fakultät Gestaltung befindet sich direkt auf dem Campus in der Hansestadt Wismar nahe dem Stadtzentrum und dem Hafen. Die Hansestadt Wismar liegt direkt an der Ostsee zwischen Rostock, Schwerin und Lübeck im Bundesland Mecklenburg- Vorpommern. Mehr unter www.fg.hs-wismar.de

Traditionellen Jahresausstellung der Fakultät Gestaltung „DIA“ mit vier Veranstaltungsformaten zeitgleich on- und offline präsentiert.

(Wismar) Ab Donnerstag, dem 8. Juli 2021, münden alle vier analoge und digitale Veranstaltungsformate der Jahresausstellung DIA’21 der Fakultät Gestaltung der Hochschule Wismar zeitgleich in ein dreitägiges Finale am Ende des Sommersemesters. Im Museum Schabbell als „DIA’21: Werkschau“ (4. Juni bis 22. August 2021), in der Wismarer Altstadt als „DIA’21: Fensterschau“ (5. Juli bis 10. Juli 2021), im Internet als „DIA’21: Digital“ (8. Juli bis zum 10. Juli 2021) und im Wismarer Fußballstadion als „DIA’21: Absolventen“ (10. Juli 2021) zeigt sich die Fakultät Gestaltung analog und digital gut vorbereitet auf Shut Downs und Open Doors. Mit Workshops und Gastvorträgen, einem Wohnzimmerkonzert im Livestream, Beisammensein in Mozilla Hubs-Räumen, Ausstellungen im öffentlichen und musealen Raum und selbstreflektierenden Fragestellungen ist ein offenes und selbstkritisches Programm für alle Interessierten entstanden. Die Kurzform DIA setzt sich aus den Anfangsbuchstaben der Studiengänge Design, Innenarchitektur und Architektur zusammen und gibt der gestalterischen Jahresausstellung der Hochschule Wismar seit 2006 ihren Namen. Das gesamte Programm sowie der Weg zu den digitalen Räumen und dem Livestream der diesjährigen DIA’21 ist online einsehbar unter www.fg.hs-wismar.de/dia

„DIA’21: Digital“ im Livestream, über das Online-Konferenzsystem Big Blue Button und bei Mozilla Hubs – Unter den Titeln “Aloha Campus”, “Support your local” oder “Wozu Gestaltungsgrundlagen?“ setzt sich die Fakultät Gestaltung mit sich, ihrer Heimatstadt Wismar und ihrer Zukunft auseinander. Einerseits werden Gespräche und Gastvorträge zu gestaltungsrelevanten Themen sowie zur Zukunft der Fakultät Gestaltung online geführt. Andererseits werden studentische Präsentationen, Treffen in selbstprogrammierten Räumen sowie das gemeinsame Wohnzimmerkonzert des Fachschaftsrats IDA und des Studentenclubs „Block17“ über die digitalen Kanäle eingerichtet. Die vier Gastvorträge titeln mit „Aggressiver Humanismus – Aktion und Kommunikation" vom Zentrum für politische Schönheit, „Modern Swedish Design“ von Thomas Etzemüller von der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, „Kann Design gesellschaftskritisch sein?“ von Pierre Smolarski von der Bergischen Universität Wuppertal und „Gestaltete Gesellschaft?
Gestaltende Gesellschaft?“ von Sven Quadflieg von der Hochschule Hamm-
Lippstadt. Mit letzten Worten von Prof. Achim Hack, kurz vor dem Ende seiner sechsjährigen Amtszeit als Dekan, endet das Finale im Netz.

„DIA’21: Fensterschau“ in der Altstadt von Wismar – Durch die Altstadt und den Alten Hafen der Hansestadt Wismar spazieren und in den Fenstern Studien- und Abschlussarbeiten aus den Studiengängen Architectural Lighting Design, Architektur, Design mit den Studienrichtungen Produkt- und Schmuckdesign, Innenarchitektur sowie Kommunikationsdesign und Medien
entdecken. Mehr als 50 Erdgeschossfenster haben die Organisatoren auf ihrem Plan.

„DIA’21: Werkschau“ im Schabbell – Bereits seit Freitag, dem 4. Juni 2021 werden mehr als 50 studentische Studien- und Abschlussarbeiten aus Design, Innenarchitektur und Architektur der letzten drei Semestern im Stadtgeschichtlichen Museum der Hansestadt Wismar Schabbell (Schweinsbrücke 6/8, 23966 Wismar) gezeigt. Unter dem Titel „Was passiert im Schabbellhaus?“ wird es zusätzlich einen Rundgang über den Live-Stream der „DIA’21: Digital“ am Samstagvormittag, dem 10. Juli 2021 geben. Zu aktuellen Öffnungszeiten, Hygienebestimmungen und Eintrittspreisen bei einem Museumsbesuch mehr online unter www.wismar.de/schabbell.

„DIA’21: Absolventen“ im Kurt-Bürger-Stadion von Wismar – Im Rahmen der Jahresausstellung DIA'21 verabschiedet die Fakultät Gestaltung der Hochschule Wismar unter Beachtung der geltenden Hygienebedingungen unter freiem Himmel ihre Absolventen am Samstag, dem 10. Juli 2021 ab 12.30 Uhr aus vier Semestern – Wintersemester 2019/ 2020, Sommersemester 2020, Wintersemester 2020/ 2021 und dem Sommersemester 2021 – im Wismarer Sportstadion.