Hilfsnavigation
Seiteninhalt

Sonderausstellung Welterbe Zeche Zollverein

Eröffnung der Sonderausstellung "Welterbe Zeche Zollverein"

18.09.2020
17:00 Uhr
Welt-Erbe-Haus, Lübsche Straße 23

Das UNESCO-Welterbe Zollverein - Eine Welterbestätte im Ruhrgebiet

Welterbe verbindet – unter diesem Motto präsentiert das Welt-Erbe-Haus in Wismar vom 18. September 2020 bis zum April 2021 eine neue Sonderausstellung zum Essener UNESCO-Welterbe Zollverein. Die Anlage war zu Betriebszeiten nicht nur das größte und leistungsstärkste Steinkohlenbergwerk, sondern galt schon vor der Schließung im Jahr 1986 als „schönste Zeche der Welt“.

Die Zeche und Kokerei Zollverein wurde im Jahr 2001 als „Industriekomplex Zeche Zollverein“ in die Welterbeliste aufgenommen. In ihrer Begründung benannte die UNESCO zwei zentrale Kriterien für die Entscheidung: „Der Industriekomplex Zeche Zollverein in Essen ist ein bemerkenswertes Industriedenkmal, weil seine Gebäude herausragende Beispiele für die Anwendung der Gestaltungskonzepte der Bauhaus-Architektur in einem industriellen Gesamtzusammenhang sind. Die technischen und sonstigen Strukturen auf Zollverein XII dokumentieren eine entscheidende Phase der traditionellen Schwerindustrie Europas, in der architektonische Konzepte von außergewöhnlicher Qualität einfühlsam und sicher eingesetzt wurden.“

Die Stiftung Zollverein hat die neue Sonderausstellung realisiert und dem Welt-Erbe-Haus Wismar zur Verfügung gestellt. Gezeigt wird auf insgesamt 15 Tafeln nicht nur die fast 150-jährige Geschichte der Zeche Zollverein, die exemplarisch für die Epoche der Industrialisierung steht, sondern auch die Transformation des Denkmals in einen Standort für Kultur und Tourismus, Wirtschaft und Bildung. Das berühmte 55 Meter hohe Doppelbock-Fördergerüst der Zeche Zollverein ist heute Wahrzeichen für den erfolgreichen Wandel der Stadt Essen und der gesamten Region Ruhrgebiet.

Zur feierlichen Eröffnung am 18. September 2020 sind alle Interessierten herzlich eingeladen. Beginn der Veranstaltung ist 17:00 Uhr. Aufgrund der Corona Pandemie möchten wir Sie bitten, sich bis zum 15. September anzumelden. Die Besucherzahl ist begrenzt. Der Eintritt ist frei.

Wir freuen uns, drei Gastredner begrüßen zu dürfen und haben weitere Überraschungen geplant. Mit der Live Band „Sweet Temptation“ aus Leipzig, deren Sängerin Laura Saleh gebürtige Wismarerin ist, wird der Abend gesellig ausklingen lassen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.