Hilfsnavigation
Seiteninhalt
09.10.2019

Wismar startet Handyparken Mitte November

Besprechung beim Entsorgungs- und Verkehrsbetrieb (EVB) der Hansestadt Wismar: Philipp Zimmermann vom Verband Smartparking e.V. unterstützt die Hansestadt bei der Einführung Handyparken! Wann es losgehen kann mit dem Handyparken in Wismar, wollen die Mitarbeiterinnen vom EVB und vom Ordnungsamt wissen.

Der 18. November 2019 steht als Starttag im Raum. Die Informationen zu den Parkzonen, den Standorten der Parkscheinautomaten und den Gebühren stehen fest, die Software für die Geräte zur Parkraumüberwachung können aufgespielt werden.

Aufkleber der Handy-App Betreiber sollen an den 46 Parkscheinautomaten die Nutzer über die Möglichkeit des Handyparkens informieren.

Derzeit gebe es acht zertifizierte Anbieter, die über eine App das Handyparken ermöglichen, erklärt Pihlipp Zimmermann. Er rechne damit, dass fünf von Beginn an in Wismar ihre Dienste anbieten werden. "Die Nutzer selbst können dann entscheiden, welche App sie fürs Handyparken herunterladen möchten", sagt Zimmermann.

Die Vorteile für den Nutzer des Handyparkens sind:

  • Zeitersparnis, weil der Weg zum Parkscheinautomaten entfällt,

  • Flexibilität, weil die Parkzeit von unterwegs verlängert und verkürzt werden kann,

  • Stressfreiheit, weil sich die Suche nach dem Kleingeld erübrigt sowie

  • Übersichtlichkeit, weil die Parkvorgänge in der App gespeichert sind.

Quelle: Pressestelle der Hansestadt Wismar

Kontakt

Auslagestellen

Wer nicht auf den Stadtanzeiger in gedruckter Form verzichten möchte, kann sich diesen unter anderem an folgenden Stellen kostenlos mitnehmen:

  • im Rathaus, Am Markt 1
  • im BürgerServiceCenter, Am Markt 11
  • in der Tourist-Info, Lübsche Straße 23 A
  • in der Stadtbibliothek, Ulmenstraße 15
  • im Bauamt, Kopenhagener Straße 1
  • beim EVB, Werftstraße 1
  • beim DSK, Hinter dem Chor 9