Hilfsnavigation
Seiteninhalt
14.01.2020

Wildschweine in Wismar - Kreisjagdverband informiert

Sie kommen meist nachts, sie durchwühlen die Erde und manchmal begegnen sie uns auf unseren morgendlichen Wegen – Wildschweine.

Der Vorsitzende des Kreisjagdverbandes NWM e.V., Renee Pollak, erläutert im Stadtteilgespräch Kagenmarkt am Montag, dem 13.01.2020, welche tierischen Mitbewohner es in der Stadt vermehrt gibt: Waschbären, Rehe, Marder und eben auch Wildschweine.

Die Wildschweine kommen in die Stadt, weil sie hier sehr einfach Nahrung finden, insbesondere in  offengelassenen Gärten, auf Komposthaufen oder außerhalb von Gärten locken z.B. Hunde- und Katzenfutter  die Tiere an.

Vergrämungsmittel helfen hier wenig, da sich die Tiere sehr schnell daran gewöhnen. Wirklich hilfreich ist nur ein stabiler Zaun (Jägerzaun, Maschendraht oder Streckgitter), der mit einem 30 - 50 cm tiefen Unterwühlschutz ausgestattet ist.

Wie aber verhält man sich, wenn einem unvermittelt ein Schwarzkittel begegnet? "Die Wildschweine haben einen natürlichen Fluchtinstinkt" erläutert Pollak. "Machen Sie sich bemerkbar und gehen Sie weiter, sobald sich die Wildschweine verzogen haben. Wenn möglich machen Sie einen Bogen um die Wildschweine."

Mehr als 170 Wildschweine werden aktuell jährlich in den Randbereichen des Stadtgebiets geschossen. Aber hier gilt natürlich größte Vorsicht, denn eine Stadt ist befriedetes Gebiet, und eine Gewehrkugel, wie sie bei der Jagd genutzt wird, kann bis zu sieben Kilometer weit fliegen. Daher muss immer im 10-Grad-Winkel nach unten geschossen werden, damit ein sicherer Kugelfang gewährleistet wird.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Kreisjagdverbandes unter https://www.kreisjagdverband-nwm.de/

Quelle: Pressestelle der Hansestadt Wismar

Kontakt

Auslagestellen

Wer nicht auf den Stadtanzeiger in gedruckter Form verzichten möchte, kann sich diesen unter anderem an folgenden Stellen kostenlos mitnehmen:

  • im Rathaus, Am Markt 1
  • im BürgerServiceCenter, Am Markt 11
  • in der Tourist-Info, Lübsche Straße 23 A
  • in der Stadtbibliothek, Ulmenstraße 15
  • im Bauamt, Kopenhagener Straße 1
  • beim EVB, Werftstraße 1
  • beim DSK, Hinter dem Chor 9