Hilfsnavigation
Seiteninhalt
06.12.2019

Jubiläumsausgabe der Wismarer Beiträge erschienen

Wer sich für Wismars Geschichte interessiert, kann sich auf ein weiteres Buch in der Reihe "Wismarer Beiträge" freuen. Die Aufsätze spiegeln die Vielfalt der Wismarer Kultur wider - vom Mittelalter bis zum heutigen Tag.

So erzählt beispielsweise Mathias Gralow, wie Wismar zu den Comic-Helden "Abrafaxe" kam, und Paul Sellmann, wie mit Wendorf ein neuer Stadtteil entstand. Matthias Schubert hat erforscht, wie Nationalsozialisten jüdische Dozenten von der Ingenieur-Akademie Wismar vertrieben, und Rainer Däbritz stellt die Wismarer Reederei "Ihn und Sohn" vor.

Wir haben uns mit Dr. Nils Jörn, Leiter des Archivs der Hansestadt Wismar, über die Jubiläumsausgabe unterhalten.

Die Jubiläumsausgabe der Wismarer Beiträge 2019


© Pressestelle der Hansestadt Wismar
Quelle: Pressestelle der Hansestadt Wismar

Kontakt

Auslagestellen

Wer nicht auf den Stadtanzeiger in gedruckter Form verzichten möchte, kann sich diesen unter anderem an folgenden Stellen kostenlos mitnehmen:

  • im Rathaus, Am Markt 1
  • im BürgerServiceCenter, Am Markt 11
  • in der Tourist-Info, Lübsche Straße 23 A
  • in der Stadtbibliothek, Ulmenstraße 15
  • im Bauamt, Kopenhagener Straße 1
  • beim EVB, Werftstraße 1
  • beim DSK, Hinter dem Chor 9