Hilfsnavigation
Seiteninhalt
02.06.2020

Jobcenter öffnet wieder - aber mit Einschränkungen

Wie das Jobcenter Nordwestmecklenburg mitteilt, können von heute an Termine nach Absprache vereinbart werden.

Um Fragen zu Qualifizierung, Ausbildung und Arbeit sowie Unterstützungs-und Förderleistungen zu klären, würden Kunden gezielt zu Gesprächen eingeladen oder können einen Termin vereinbaren.

Alle Kundenkontakte fänden an speziell vorbereiteten Arbeitsplätzen statt, die zum Schutz von Mitarbeitern und Besuchern mit Plexiglaswänden ausgestattet sind. Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist Pflicht.

Darüber hinaus sollte der Termin nur von der direkt betroffenen Person wahrgenommen werden.

"Die planmäßige Sicherstellung der rechtzeitigen Leistungsgewährung hat weiterhin Vorrang vor allem anderen", sagte Martin Greiner, Geschäftsführer des Jobcenters Nordwestmecklenburg.

"Dazu können Sie uns weiter gut über Telefon und Internet erreichen, und ich appelliere an unsere Kunden, diese Möglichkeiten auch weiterhin zu nutzen. Wenn es schnell gehen soll, rufen Sie uns an, wir klären das Problem oder rufen kurzfristig zurück. Dazu erreichen Sie uns über die Nummer 03841 414 – 0 oder die Ihnen bereits bekannten Durchwahlnummern.“

Als weitere Eingangskanäle stehen JC-Nordwestmecklenburg@jobcenter-ge.de und www.jobcenter.digital (online Unterlagen einreichen) zur Verfügung.

Quelle: Jobcenter Nordwestmecklenburg

Kontakt

Auslagestellen

Wer nicht auf den Stadtanzeiger in gedruckter Form verzichten möchte, kann sich diesen unter anderem an folgenden Stellen kostenlos mitnehmen:

  • im Rathaus, Am Markt 1
  • im BürgerServiceCenter, Am Markt 11
  • in der Tourist-Info, Lübsche Straße 23 A
  • in der Stadtbibliothek, Ulmenstraße 15
  • im Bauamt, Kopenhagener Straße 1
  • beim EVB, Werftstraße 1
  • beim DSK, Hinter dem Chor 9