Hilfsnavigation
Seiteninhalt
19.07.2020

Brand in einem Wohnhaus im Stadtteil Wendorf

In einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses im Stadtteil Wendorf kam es am Sonntag, den 19. Juli, in den frühen Morgenstunden aus noch ungeklärter Ursache zu einem Brand größeren Ausmaßes.

Der Einsatzalarm für die Feuerwehr ging um 1.38 Uhr ein. Die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr, der Freiwilligen Feuerwehr Friedenshof und der Freiwilligen Feuerwehr Altstadt waren kurze Zeit später mit 34 Einsatzkräften vor Ort. Sieben Personen wurden aus dem brennenden Gebäude gerettet. Eine Person musste mit Verletzungen und einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden. Die Brandbekämpfung dauerte bis 6.00 Uhr.

Eine Brandwache wird eingerichtet. Die Polizei hat die Brandursachenermittlung aufgenommen.

Eine Wohnung ist komplett ausgebrannt und weitere fünf Wohnungen sind unbewohnbar. Die Bewohner konnten privat untergebracht werden.

Quelle: Feuerwehr Wismar