Hilfsnavigation
Seiteninhalt
26.11.2021

Änderungen im Impfzentrum

Der Landkreis Nordwestmecklenburg informiert über Änderungen im Impfentrum (Haus 18 auf dem Campus der Hochschule Wismar).

Impfungen vermehrt mit Moderna und mehr Impfungen nach Terminvergabe

Aktuell sieht sich der Impfstützpunkt des Landkreises Nordwestmecklenburg zwei Umständen gegenüber, die eine Anpassung des Impfbetriebs notwendig machen. Das Eine ist die hohe Nachfrage sowohl nach Auffrischung-, als auch nach Erstimpfungen, die zu langen Wartezeiten bei den freien Impfangeboten des Landkreises im Impfstützpunkt und bei den mobilen Einsätzen in den Amtsbereichen führt. Der zweite Punkt ist die angekündigte erhebliche Reduzierung der zur Verfügung stehenden Liefermengen des Impfstoffes von BioNTech/Pfizer. Mit folgenden Maßnahmen wird der Landkreis diesen beiden Sachlagen begegnen:

Mehr Impfungen mit dem Moderna-Impfstoff
Wo es möglich ist, wird zukünftig exklusiv der mRNA-Impfstoff von Moderna zum Einsatz kommen. Das bedeutet, dass entsprechend STIKO-Empfehlung Personen, die älter als 30 Jahre alt sind, ihre Erst-, Zweit- oder Auffrischungsimpfungen mit Moderna erhalten werden. Bei Personen unter 30 Jahren wird weiter der BioNTech-Impfstoff verwendet. Wichtig in diesem Zusammenhang ist, dass sich beide mRNA-Impfstoffe in ihrer Wirksamkeit ebenbürtig sind und Auffrischungsimpfungen entsprechend STIKO-Empfehlung bedenkenlos auch mit dem Moderna-Impfstoff erfolgen können, wenn die Grundimmunisierung mit einem anderen Impfstoff erfolgt ist.
Bei allen Impfangeboten des Landkreises werden ausschließlich mRNA-Impfstoff verimpft. Der  Impfstoff von Johnson & Johnson kommt nicht mehr zum Einsatz.

Wochentags in Wismar nur noch Impfen nach Terminvergabe
Um die Wartezeiten beim Impfen zu reduzieren, wird der Impfstützpunkt am zentralen Standort (Haus 18 auf dem Campus der Hochschule Wismar) ab dem 6.12. wochentags vollständig zu Impfungen nach Terminvergabe übergehen.
Ein freies Impfangebot ohne Terminanmeldung wird es in Wismar ab dem 4.12. immer samstags, in der Zeit von 08.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 16.00 Uhr geben - dabei kommt vor allem der Moderna-Impfstoff zum Einsatz.


Anmeldungen für Impftermine erfolgen wie zu Beginn des Impfbetriebes im Frühjahr über die Landeshotline unter 0385/ 202 71 115 (Mo-Fr, 8-16 Uhr). Das Land hat angekündigt, Anfang Dezember auch das alternative Online-Anmeldeportal wieder zu schalten.

Quelle: Landkreis Nordwestmecklenburg

Auslagestellen

Wer nicht auf den Stadtanzeiger in gedruckter Form verzichten möchte, kann sich diesen unter anderem an folgenden Stellen kostenlos mitnehmen:

  • im Rathaus, Am Markt 1
  • im BürgerServiceCenter, Am Markt 11
  • in der Tourist-Info, Lübsche Straße 23 A
  • in der Stadtbibliothek, Ulmenstraße 15
  • im Bauamt, Kopenhagener Straße 1
  • beim EVB, Werftstraße 1
  • beim DSK, Hinter dem Chor 9