Hilfsnavigation
Seiteninhalt

Dienstleistungen A-Z

A B CD E F G H I J K L M N O P QR S T U V W XYZ Alle

Untersuchungsberechtigungsscheine

Allgemeine Informationen

Nach dem Jugendarbeitsschutzgesetz ist vor Aufnahme einer Beschäftigung eines/r Jugendlichen (unter 18 Jahren) dem/der Arbeitgeber/in eine ärztliche Bescheinigung vorzulegen. Für die dazu erforderliche ärztliche Untersuchung kann der/die Jugendliche einen Untersuchungsberechtigungsschein erhalten.

Vor Ablauf des ersten Beschäftigungsjahres ist eine erste Nachuntersuchung erforderlich. Dazu kann ein Nachuntersuchungsberechtigungsschein ausgestellt werden.

Die Arztwahl ist frei.

Notwendige Unterlagen

  • Personalausweis; Kinderreisepass oder Reisepass

  • bei Nachuntersuchungen:

    • aktuelles Bestätigungsschreiben des Arbeitgebers mit folgenden Angaben:

      • Beginn der Ausbildung und voraussichtliches Ende der Ausbildung

Zuständige Behörde

Den hierfür notwendigen Untersuchungsberechtigungsschein erhält der Jugendliche oder sein gesetzlicher Vertreter bei der für seinen Hauptwohnsitz zuständigen Meldebehörde.

Rechtsgrundlage

  • §§ 32 ff. Jugendarbeitsschutzgesetz (JArbSchG)

Zuständig

Melde- und Passangelegenheiten
Stadthaus, Am Markt 11
23966 Wismar
Karte anzeigen
Telefon: 03841 251-2345 (Hotline)
E-Mail oder Kontaktformular

Öffnungszeiten

Termine nur nach vorheriger Terminvereinbarung

Termine können online gebucht oder telefonisch unter 03841 251-2345 vereinbart werden.

Für einen Termin im BürgerServiceCenter benötigen Sie keinen negativen Corona-Schnelltest. Es besteht jedoch die Pflicht, eine medizinische bzw. FFP-2-Maske zu tragen.


Montag
08.00 - 12.00 Uhr
13.30 bis 15.30 Uhr
Dienstag
08.00 bis 12.00 Uhr
13.30 bis 15.30 Uhr
Mittwoch
08.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag
08.00 bis 12.00 Uhr
14.00 bis 17.30 Uhr
Freitag
08.00 - 12.00 Uhr

Aufzug vorhanden: Ja
Rollstuhlgerecht: Ja