Hilfsnavigation
Seiteninhalt

Fachkraft für Veranstaltungstechnik

Einstellungstermin: 1. September des jeweiligen Jahres

Bewerbung: Die Ausbildungsplätze werden ein Jahr vor Ausbildungsbeginn im August / September ausgeschrieben.

 

Folgende Voraussetzungen sollten Sie mitbringen:

  • Realschulabschluss
  • mindestens befriedigende Mathematikkenntnisse
  • mindestens befriedigende Physikkenntnisse
  • sehr gutes technisches Wissen und Verständnis
  • organisatorisches und gestalterisches Geschick
  • körperliche Belastbarkeit
  • Teamfähigkeit

Die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre.

Als Fachkraft für Veranstaltungstechnik realisieren Sie technische, organisatorische und gestalterische Dienstleistungen bei den verschiedensten Veranstaltungen. Sie bauen die technischen Einrichtungen wie Beleuchtungs-, Projektions- und Beschallungsanlagen auf, richten sie ein und bedienen diese. Das Transportieren und Lagern von Geräten und Anlagen gehören ebenso zu Ihren Aufgaben wie das Kalkulieren und Abrechnen von Veranstaltungen.

Die praktische Ausbildung erfolgt im Theater und in der Veranstaltungszentrale der Stadt. Die Berufsschule für diese Ausbildung befindet sich in Güstrow. Zur theoretischen Ausbildung gehören ebenfalls diverse Lehrgänge.

Die Ausbildungsvergütung erfolgt entsprechend des jeweiligen aktuellen Tarifvertrages für Auszubildende des öffentlichen Dienstes (TVAöD). Der Urlaubsanspruch beträgt 30 Arbeitstage (gemäß Tarifvertrag) in einem Kalenderjahr.

Fachkräfte für Veranstaltungstechnik arbeiten unter anderem für

  • Messe-, Kongress- und Unterhaltungsbranche
  • Theater
  • Firmen für Bild-, Ton- und Lichttechnik
  • Film- und Produktionsfirmen

Kontakt

Abt. Personalverwaltung
Rathaus, Am Markt 1
23966 Wismar
Karte anzeigen
Telefon: 03841 251-1020
Fax: 03841 251-1002
Frau Birte Weiss
Rathaus, Am Markt 1
23966 Wismar
Karte anzeigen
Telefon: 03841 251-1024
E-Mail

Hinweise

Die Ausschreibungen der Ausbildungsberufe werden im August / September des laufenden Kalenderjahres unter www.wismar.de, www.interamt.de, www.arbeitsagentur.de, im Stadtanzeiger und im Nordwestblick veröffentlicht.

Die Hansestadt Wismar kann Ihre Bewerbung nur berücksichtigen, wenn eine vorangegangene öffentliche Stellenausschreibung erfolgt ist. Aus diesem Grund werden Initiativbewerbungen nicht berücksichtigt.

Lassen Sie sich nicht entmutigen und denken Sie an August/ September!