Hilfsnavigation
Hauptbild-Startseite © Pressestelle der Hansestadt Wismar
Seiteninhalt

Blaue Friedensherde

Ein europaweites Kunstprojekt für friedliches Miteinander, Toleranz und Wir-Gefühl, Veranstaltung im Rahmen der Interkulturellen Wochen.

26.09.2019 bis 27.09.2019
Am Markt
D - 23966 Wismar
Karte anzeigen

Alle sind gleich - Jeder ist wichtig
Im Rahmen der Interkulturellen Wochen macht eine große Herde blauer Schafe als kurzzeitiges Kunstprojekt Station in Wismar.

Jenseits aller ethnologischen, religiösen und kulturellen Unterschiede mit ihrem ganz speziellen Charme, möchten die blauen Friedenschafe Denkanstöße geben, auf das Verbindende hinweisen und für friedliches Miteinander und Toleranz werben, auf der Basis von Wertschätzung des Anderen . Sie appelieren an Wir-Gefühl und soziale Verantwortung.

Warum sind die Schafe blau?
Als Signalfarbe steht Blau symbolisch für das Verbindende. Es ist die Farbe der EU, der Vereinten Nationen, sowie von UNESCO und UNICEF. Sie ist auch die Farbe der Europäischen Friedensbewegung und deshalb für das Projekt ausgewählt.

Die "Blauschafherde" ist ein global-soziales Kunstprojekt der Künstlerin Bertamarie Reetz zur Förderung der gegenseitigen Toleranz und des Friedens. Die "Blauschafe" werden in Zusammenarbeit mit der gemeinnützigen Werkstatt für Menschen mit Behinderung der Sozialbetriebe Köln entverendelt. Weitere Informatioen erhalten Sie unter www.blauschaeferei-reetz.de

Kontakt

Büro für Chancengleichheit
der Hansestadt Wismar
Postfach 1245
23952 Wismar
Karte anzeigen
Gleichstellungsbeauftragte
der Hansestadt Wismar
Rathaus, Am Markt 1
23966 Wismar
Karte anzeigen
Telefon: 03841 251-9032
Fax: 03841 251-9037
E-Mail oder Kontaktformular