Hilfsnavigation
Seiteninhalt
18.01.2013

Wasser ist Menschenrecht


Wasser und sanitäre Grundversorgung sind ein Menschenrecht


Wasser ist ein öffentliches Gut, keine Handelsware. Die Europäische Kommission wird aufgefordert, eine Vorlage eines Gesetzesvorschlages, der das Menschenrecht auf Wasser und sanitäre Grundversorgung entsprechend der Resolution der Vereinten Nationen durchzusetzen und eine funktionierende Wasser- und Abwasserwirtschaft als existenzsichernde öffentliche Dienstleitung für alle Menschen zu fördern.

Diese EU-Rechtsvorschriften sollten die Regierungen dazu verpflichten, für alle Bürger und Bürgerinnen eine ausreichende Versorgung mit sauberen Trinkwasser sowie eine sanitärre Grundversorgung sicherzustellen.  Dazu werden folgende Forderungen gestellt: 

1. Die EU-Institutionen und die Mitgliedstaaten haben die Aufgabe, dafür zu sorgen, dass alle Bürger und Bürgerinnen das Recht auf Wasser und sanitäre Grundversorgung haben.
2. Die Versorgung mit Trinkwasser und die Bewirtschaft der Wasseressourcen darf nicht den Binnenmarktregeln unterworfen werden. Die Wasserwirtschaft ist von der Liberalisierungsagende auszuschließen.
3. Die EU verstärkt ihre Initativen, einen universellen Zugang zu Wasser und sanitärer Grundversorgung zu erreichen.


Weitere Informationen unter http.//right2water.eu/de





Autor/in: Petra Steffan
Quelle: Water Campaign

Kontakt

Büro für Chancengleichheit
der Hansestadt Wismar
Postfach 1245
23952 Wismar
Karte anzeigen
Gleichstellungsbeauftragte
der Hansestadt Wismar
Rathaus, Am Markt 1
23966 Wismar
Karte anzeigen
Telefon: 03841 251-9032
E-Mail oder Kontaktformular