Hilfsnavigation
Seiteninhalt
11.02.2019

Öffentliche Bekanntmachung zur Bürgerschaftswahl am 26. Mai 2019 – Berufung der Beisitzer und ihrer Stellvertreter für den Gemeindewahlausschuss

Öffentliche Bekanntmachung zur Bürgerschaftswahl in der Hansestadt Wismar
am 26. Mai 2019

Berufung der Beisitzer und ihrer Stellvertreter für den Gemeindewahlausschuss


Gemäß § 10 Abs. 2 Landes- und Kommunalwahlgesetz M-V (LKWG M-V) gebe ich die in den Gemeindewahlausschuss für die Hansestadt Wismar berufenen Beisitzer und ihre Stellvertreter öffentlich bekannt.
Herr Frank Brosig, ist nach § 10 Abs. 1 LKWG M-V als Gemeindewahlleiter gleichzeitig Vorsitzender des Gemeindewahlausschusses. Frau Sophie Tarras ist als stellvertretende Gemeindewahlleiterin die Stellvertreterin des Gemeindewahlausschussvorsitzenden.

Vorsitzender                     Stellvertreter

Herr Frank Brosig                Frau Sophie Tarras
(Gemeindewahlleiter)          (stellv. Gemeindewahlleiterin)


Beisitzer/in                       Stellvertreter/in

1. Frau Kerstin Adam            Frau Monika Naß
2. Frau Sabine Sturbeck        Herr Günter Muth                
3. Herr Heiko Kunz               Herr Klaus Sass                    
4. Herr Peter Vorbau            Herr Andreas Nielsen

Die Amtszeit des Wahlausschusses endet mit der Bestellung eines neuen Wahlausschusses.


Wismar, den 04.02.2019


gez.
F. Brosig
Gemeindewahlleiter

Quelle: Ordnungsamt SG Wahlen

Kontakt

Rechtsamt
Am Markt 12/13
23966 Wismar
Karte anzeigen
Telefon: 03841 22400-11
Fax: 03841 251-777-1084
E-Mail oder Kontaktformular

Hinweis

Gemäß § 14 der Hauptsatzung der Hansestadt Wismar vom 28.03.2013 erfolgt die öffentliche Bekanntmachung von Satzungen sowie von sonstigen öffentlichen Bekanntmachungen durch Veröffentlichung im Internet auf der Homepage der Stadt.

An dieser Stelle werden Sie daher ab dem 07.04.2013 die sonstigen öffentlichen Bekanntmachungen der Stadt finden. Dies sind u.a. die Einladungen zu den Sitzungen der Bürgerschaft und ihrer Ausschüsse, Bekanntmachungen zu verkaufsoffenen Sonntagen, Bekanntmachungen von öffentlich-rechtlichen Verträgen u.v.m..

Öffentliche Bekanntmachungen nach dem Baugesetzbuch (z.B. die Bekanntmachung zur Auslegung von Plänen) erfolgen durch Abdruck im „STADTANZEIGER“. Sie sind an dieser Stelle nur informativ eingestellt.