Hilfsnavigation
Seiteninhalt
08.01.2018

Öffentliche Bekanntmachung zur Bürgermeisterwahl am 15.04.2018

Beratung des Gemeindewahlausschusses über die Zulassung der Wahlvorschläge zur Bürgermeisterwahl

Die Sitzung des Gemeindewahlausschusses über die Zulassung der Wahlvorschläge zur Bürgermeisterwahl findet am 08. Februar 2018 um 18.00 Uhr im Ordnungsamt der Hansestadt Wismar, Scheuerstraße 2, Raum 316 statt.

Tagesordnung:

1. Eröffnung durch den Gemeindewahlleiter
2. Berichterstattung des Gemeindewahlleiters über die Vorprüfung der Wahlvorschläge
3. Prüfung und Entscheidung über Zulassung oder Zurückweisung der eingereichten Wahlvorschläge
4. Feststellung der bezeichneten Angaben und maßgeblichen Reihenfolge durch den Gemeindewahlausschuss
5. Bekanntgabe der zugelassenen Wahlvorschläge durch den Gemeindewahlleiter

Die Beratung ist öffentlich. Jede Person hat Zutritt zu der Sitzung.

Der Gemeindewahlausschuss ist gemäß § 10 Abs. 3 des Gesetzes über die Wahlen im Land Mecklenburg-Vorpommern (Landes- und Kommunalwahlgesetz – LKWG M-V) ohne Rücksicht auf die Zahl der erschienenen weiteren Mitglieder beschlussfähig.

 

Wismar, den 03.01.2018

gez. Frank Brosig

 

Quelle: Ordnungsamt, Sachgebiet Wahlen

Kontakt

Amt für Zentrale Dienste
Am Markt 1
23966 Wismar
Karte anzeigen
Telefon: 03841 251-1001
Fax: 03841 251-1002
Frau Anja Sauck
Rathaus, Am Markt 1
23966 Wismar
Karte anzeigen
Telefon: 03841 251-1042
E-Mail

Hinweis

Gemäß § 14 der Hauptsatzung der Hansestadt Wismar vom 28.03.2013 erfolgt die öffentliche Bekanntmachung von Satzungen sowie von sonstigen öffentlichen Bekanntmachungen durch Veröffentlichung im Internet auf der Homepage der Stadt.

An dieser Stelle werden Sie daher ab dem 07.04.2013 die sonstigen öffentlichen Bekanntmachungen der Stadt finden. Dies sind u.a. die Einladungen zu den Sitzungen der Bürgerschaft und ihrer Ausschüsse, Bekanntmachungen zu verkaufsoffenen Sonntagen, Bekanntmachungen von öffentlich-rechtlichen Verträgen u.v.m..

Öffentliche Bekanntmachungen nach dem Baugesetzbuch (z.B. die Bekanntmachung zur Auslegung von Plänen) erfolgen durch Abdruck im „STADTANZEIGER“. Sie sind an dieser Stelle nur informativ eingestellt.