Hilfsnavigation
Seiteninhalt

Änderungen im öffentlichen Leben der Hansestadt Wismar

Wismars Bürgermeister Thomas Beyer zur aktuellen Situation

Schulanfang und Alltagsregeln from Hansestadt Wismar on Vimeo.

Wismars Bürgermeister Thomas Beyer nach dem MV-Gipfel in Schwerin.

Lockerungen mit Augenmaß from Hansestadt Wismar on Vimeo.

Ostergrüße von Wismars Bürgermeister Thomas Beyer (09.04.2020) from Hansestadt Wismar on Vimeo.

Seien Sie loyal - kaufen Sie lokal from Hansestadt Wismar on Vimeo.

Wismars Einzelhändler und Gastronomen halten trotz der Schließungen ein vielfältiges Angebot bereit. #kauflokal

Wismars Bürgermeister Thomas Beyer

Wismars Bürgermeister mit einem Dank (23.03.2020) from Hansestadt Wismar on Vimeo.

Bürgermeister Thomas Beyer zur aktuellen Situation from Hansestadt Wismar on Vimeo.

Zuständigkeiten

In der aktuellen Corona-Pandemie ist der Landkreis Nordwestmecklenburg mit seinem Gesundheitsamt dafür zuständig, die vom Land Mecklenburg-Vorpommern und gegebenenfalls von der Bundesregierung verfügten Maßnahmen umzusetzen, beziehungsweise selbst Entscheidungen zu treffen - beispielsweise über die Schließung von privaten Einrichtungen wie Spaßbäder oder Bildungsträger.

Grundlage für solche Entscheidungen ist während der Corona-Pandemie das Infektionsschutzgesetz.

Mit der Kreisgebietsreform im Jahr 2011 ist die Hansestadt Wismar kreisangehörig worden. In diesem Zusammenhang hat sie Aufgaben an den Landkreis Nordwestmecklenburg übertragen - so auch die des Gesundheitsamtes. Bitte wenden Sie sich daher in absolut dringenden Fällen an den Landkreis Nordwestmecklenburg - beispielsweise über die Bürgerhotline unter 03841 3040-3000.

Die Hansestadt Wismar kann nur für ihre eigenen städtischen Einrichtungen - von Ämtern bis Kultureinrichtungen - Maßnahmen ergreifen.

Erreichbarkeit der Ämter (eingeschränkt geöffnet für Publikumsverkehr)

Das Rathaus und alle Ämter der Hansestadt Wismar sind von Montag, 27.04.2020, an eingeschränkt für den Publikumsverkehr geöffnet.

Für Dienstleistungen, die ein persönliches Erscheinen erfordern, können von nun an Termine verabredet werden. Das betrifft beispielsweise Dienstleistungen BürgerServiceCenters (Pass- und Meldewesen, Wohnungswesen- und Wohngeld, Bewohnerparken etc.) und der Finanzverwaltung im Stadthaus, Am Markt 11, und Dienstleistungen des Bauamtes, Kopenhagener Straße 1.

Wir bitten alle Bürgerinnen und Bürger, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen, wenn sie städtische Gebäude betreten, sich an die allgemein gebotenen Hygiene- und Abstandsregeln zu halten sowie die Desinfektionsspender zu nutzen.

Es wird darauf hingewiesen, dass Kontaktdaten vor dem Termin aufgenommen werden, um bei einer möglichen Feststellung einer Infektion die Nachverfolgung und Kontaktaufnahme von sogenannten Kontaktpersonen zu ermöglichen. Diese Daten werden nach einem Monat vernichtet.

Die Zeiten, in denen die Verwaltungsmitarbeiterinnen und -mitarbeiter den Bürgerinnen und Bürgern nach erfolgter Terminvergabe in den Dienststellen zur Verfügung stehen, lauten:

  • Montag und Freitag von 08.30 bis 12.00 Uhr
  • Dienstag und Donnerstag von 08.30 bis 12.00 Uhr und von 14.00 bis 16.30 Uhr
  • Für den Mittwoch ist keine Terminvergabe möglich

BürgerServiceCenter und Finanzverwaltung
Für die Terminvergabe im Bereich der Dienstleistungen des BürgerServiceCenters und der Finanzverwaltung nutzen Sie bitte die Möglichkeit der elektronischen Terminvergabe. Oder Sie melden sich telefonisch beim BürgerServiceCenter unter der 03841/2512345. Es besteht auch die Möglichkeit, einen Termin per E-Mail zu vereinbaren: Nutzen Sie hierfür bitte die E-Mail-Adresse bsc@wismar.de.

KFZ-Zulassungsstelle und Führerscheinstelle
Für die Terminvergabe im Bereich der Dienstleistungen der KFZ-Zulassungsstelle un der Führerscheinstelle nutzen Sie bitte die Möglichkeit der elektronischen Terminvergabe. Oder Sie melden sich telefonisch unter der 03841/251-3294. Es besteht auch die Möglichkeit, einen Termin per E-Mail zu vereinbaren: Nutzen Sie hierfür bitte die E-Mail-Adresse zulassung@wismar.de.

Bauamt
Für Dienstleistungen des Bauamtes benötigen Sie ebenfalls eine Terminvereinbarung. Wenden Sie sich in diesem Fall direkt an Ihren Sachbearbeiter oder nutzen Sie die E-Mailadresse bauamt@wismar.de bzw. die Telefonnummer 03841/2516001.


Erreichbarkeit nachfolgender Ämter per E-Mail:

Informationen des Standesamtes

Allgemeine Auskünfte

Bitte beachten Sie, dass persönliche Vorsprachen im Standesamt derzeit nicht möglich sind und nutzen Sie unsere Onlinedienste.

Für allgemeine Auskünfte wenden Sie sich bitte per E-Mail an standesamt@wismar.de .
Telefonisch erreichen Sie uns unter folgenden Nummern:

  • 03841/ 251-1053
  • 03841/ 251-1056
  • 03841/ 251-1058
  • 03841/ 251-1059

in den Zeiten:

  • Montag, Dienstag, Donnerstag: 09:00 Uhr bis 15:30 Uhr
  • Mittwoch und Freitag: 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass es aufgrund der Vielzahl von Anfragen zu längeren Bearbeitungszeiten kommen kann.

Personenstandsurkunden

Personenstandsurkunden können Sie aktuell per Post oder per E-Mail (standesamt@wismar.de) beantragen. Dafür nutzen Sie bitte das entsprechende Formular.

Die gewünschten Urkunden werden Ihnen nach Eingang der Gebühr per Post zugeschick

Beurkundung neugeborener Kinder

Das Sana Hanse-Klinikum Wismar übersendet dem Standesamt eine Geburtsanzeige. Die Eltern werden gebeten, auf dieser Anzeige unbedingt ihre Kontaktdaten (Telefonnummer oder E-Mail-Adresse) anzugeben, sodass das Standesamt Kontakt mit den Eltern aufnehmen und das weitere Vorgehen besprechen kann.

Beurkundung von Sterbefällen

Die Unterlagen zur Beurkundung von Sterbefällen können von Bestattern in einem verschlossenen Umschlag in den Briefkasten am Rathaus eingeworfen oder per Post zugesandt werden. Eine Beurkundung erfolgt nach der Vorlage aller notwendigen Unterlagen. Dies gilt auch für auswärtige Bestattungsunternehmen.

Bitte bereiten Sie die Unterlagen sorgfältig vor, um Rückfragen zu vermeiden.

Nach erfolgter Beurkundung erhalten Sie die Sterbeurkunden und die eingereichten Unterlagen dann gegen Rechnung per Post.

Informationen für Brautleute

Die Durchführung der Eheschließung erfolgt in Abhängigkeit von der jeweiligen Lage. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass das Standesamt momentan keine konkreten Zusagen zu Eheschließungsterminen geben kann und sehen Sie bitte von Anfragen ab, die Eheschließungstermine in den nächsten Wochen und Monaten betreffen.

Das Standesamt klärt die Möglichkeiten, Eheschließungen durchführen zu können, und gibt den Brautpaaren eine entsprechende Rückmeldung. Auch Terminverschiebungen oder Rücksendung Ihrer Unterlagen an das Wohnsitzstandesamt sind möglich.

Aus organisatorischen Gründen können derzeit leider keine neuen Eheschließungstermine für Brautpaare, welche ihren Wohnsitz außerhalb von Mecklenburg-Vorpommern haben, reserviert werden.

Informationen zu Trauungen vom 18.05.2020 an

  • aufgrund der Raumgröße: 15 Gäste (Standesbeamtin, Brautpaar und Fotograf ausgenommen)
  • Gäste dürfen Freunde und Familienangehörige sein und unterliegen gegebenenfalls den aktuellen Einreisebestimmungen nach Mecklenburg-Vorpommern
  • Gäste müssen 1,5 Meter Abstand halten

Eheschließungen am Außenstandort des Standesamtes "Poeler Kogge" sind derzeit leider nicht möglich.

Bitte haben Sie Verständnis, dass auch Ihre Standesbeamtin auf das Händeschütteln verzichtet.

Bleiben Sie bitte zu Hause, wenn Sie krank sind.

Sollte eine drastische Verschärfung der Situation eintreten, wonach Eheschließungen nicht mehr durchgeführt werden können, informieren wir Sie umgehend.

Antrag auf Eheschließungen

Anmeldungen zur Eheschließung können derzeit nur schriftlich erfolgen. Den Antrag und weitere Informationen erhalten Sie auf Anfrage per E-Mail oder per Post.

Anliegen, die derzeit nicht bearbeitet werden können

Anträge auf Namensänderungen können zurzeit nicht bearbeitet werden. Dies gilt auch für bereits in Bearbeitung befindliche Anträge.

Es können momentan auch keine Beratungsgespräche angeboten werden.

Bitte verzichten Sie bis auf weiteres auch auf Anfragen zur Familienforschung.

Informationen zur Wiedereröffnung des Finanzamtes Wismar

Vom 2. Juni 2020 an wird das Finanzamt Wismar wieder für den Besucherverkehr eingeschränkt geöffnet – zunächst nur in dringenden Fällen und nach vorheriger telefonischer Anmeldung.

Im Finanzamt Wismar ist aufgrund der besonderen baulichen Gegebenheiten die Abholung von Erklärungsvordrucken nach wie vor nicht möglich. Auf Wunsch (telefonisch oder schriftlich, gern auch per Mail) werden die Vordrucke per Post weiterhin versandt. Ausdruckbare oder online ausfüllbare Formulare für die Steuererklärung finden sich zum Beispiel auch auf der Homepage des Bayerischen Landesamtes für Steuern.

Die Vordrucke für die vereinfachte Steuererklärung für Rentnerinnen und Rentner werden in der Pfingstwoche an die steuerlich bereits erfassten Haushalte versandt, so dass bis zum Abgabetermin am 31.07.2020 noch genügend Zeit bleibt.

Wer dringende - nicht telefonisch oder schriftlich lösbare - Anliegen hat, kann ab sofort mit dem Finanzamt Wismar über die Telefonzentrale (03841/4440) oder unter der Durchwahl des persönlichen Bearbeiters einen Termin für ein persönliches Gespräch in den kommenden Wochen vereinbaren. Dazu stehen zwei Sprechplätze zur Verfügung. Der Besucher wird dann zum vereinbarten Zeitpunkt von seinem Gesprächspartner am Eingang des Finanzamtes abgeholt.

In den Räumlichkeiten des Finanzamtes gelten erhöhte Hygieneanforderungen. Neben den bekannten Abstandsregeln ist das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung bei Finanzamtsbesuchen verpflichtend. Der zuständige Gesprächspartner wird ebenfalls eine Mund-Nase-Bedeckung tragen.

Informationen für Gastlieger und Dauerlieger im Hafen Wismar

(Liegeplätze Wasserwanderrastplatz, Alter Hafen, Westhafen - Westseite)


Corona Besucher-Selbstauskunft für Hafenamt (PDF, 62 kB)

Corona Aktuelle Informationen für Gastlieger und Dauerlieger (PDF, 134 kB, vom 15.07.2020)

Informationen des Entsorgungs- und Verkehrsbetriebes

Der Entsorgungs- und Verkehrsbetrieb der Hansestadt Wismar (EVB) bleibt bis auf Weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen.

Dringende Anliegen werden nach elektronischer oder telefonischer Rücksprache bearbeitet. In diesen Fällen muss zwingend ein Termin vereinbart werden. Bitte nehmen Sie telefonisch, per Brief oder per E-Mail Kontakt zur Verwaltung auf:

per Telefon in der Zentrale: 03841/ 749-0

per E-Mail: office@evb-hwi.de

Erreichbarkeit der Telefonhotline:
  • montags, dienstags, donnerstags:     09.00 bis 15.30 Uhr
  • mittwochs und freitags:                   09.00 bis 12.00 Uhr

Vermeiden oder verschieben Sie nach Möglichkeit Ihren Besuch in der Verwaltung!

Erforderliche Unterlagen, Briefe etc. werfen Sie bitte in den Briefkasten oder versenden diese mit der Post.

Abfallwirtschaftshof Müggenburg

Vom 27.04.2020 an ist der Abfallwirtschaftshof Müggenburg für private Anlieferungen wieder geöffnet.

montags: 08.00 bis 18.00 Uhr
dienstags bis freitags: 08:00 bis 16.00 Uhr
samstags: 08.00 bis 13.00 Uhr

Gewerbliche Anlieferungen sind weiterhin möglich:

montags: 08.00 bis 18.00 Uhr
dienstags bis freitags: 08.00 bis 16.00 Uhr

Auch die reguläre Abfallbeseitigung im Rahmen der Sammeltouren ist sichergestellt.

Bleiben Sie gesund.

Ihr EVB

Informationen des Jobcenters Nordwestmecklenburg

Das Jobcenter Nordwestmecklenburg ist für den Publikumsverkehr eingeschränkt geöffnet.

Um Fragen zu Qualifizierung, Ausbildung und Arbeit sowie Unterstützungs-und Förderleistungen zu klären, würden Kunden gezielt zu Gesprächen eingeladen oder können einen Termin vereinbaren.

Alle Kundenkontakte fänden an speziell vorbereiteten Arbeitsplätzen statt, die zum Schutz von Mitarbeitern und Besuchern mit Plexiglaswänden ausgestattet sind. Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist Pflicht.

Darüber hinaus sollte der Termin nur von der direkt betroffenen Person wahrgenommen werden.

"Die planmäßige Sicherstellung der rechtzeitigen Leistungsgewährung hat weiterhin Vorrang vor allem anderen", sagte Martin Greiner, Geschäftsführer des Jobcenters Nordwestmecklenburg.

"Dazu können Sie uns weiter gut über Telefon und Internet erreichen, und ich appelliere an unsere Kunden, diese Möglichkeiten auch weiterhin zu nutzen. Wenn es schnell gehen soll, rufen Sie uns an, wir klären das Problem oder rufen kurzfristig zurück. Dazu erreichen Sie uns über die Nummer 03841 414 – 0 oder die Ihnen bereits bekannten Durchwahlnummern.“

Als weitere Eingangskanäle stehen JC-Nordwestmecklenburg@jobcenter-ge.de und www.jobcenter.digital zur Verfügung.


Jobcenter informiert über Grundsicherung (Video)

Geschäftsführer Martin Greiner im Kurzinterview

Jobcenter informiert über Hilfe für Saisonkräfte und Beschäftigte im Hotel- und Gaststättengewerbe (Video)

Geschäftsführer Martin Greiner im Kurzinterview

Jobcenter informiert über Hilfe für Einzelselbstständige (Video)

Geschäftsführer Martin Greiner im Kurzinterview

Mit dem Verfahren können aktuell Weiterbewilligungsanträge und Veränderungsmitteilungen direkt im Online-Portal bearbeitet, gespeichert und über einen sicheren Zugangskanal digital an das Jobcenter übermittelt werden. Erforderliche Nachweisdokumente dafür können ebenso auf verschiedenen Wegen (Scan, Foto und andere) im Portal hochgeladen und dann an das Jobcenter online übermittelt werden.

Die Zugangsdaten für das neue Verfahren werden im Jobcenter Nordwest-mecklenburg ausgehändigt. Voraussetzung ist der Besitz einer eigenen E-Mail-Adresse. Eine Vielzahl von Kundinnen und Kunden können das Online-Angebot aber bereits über ihre aktuellen Zugangsdaten zur JOBBOERSE der Bundesagentur für Arbeit nutzten.

Dieses Angebot steht über www.jobcenter.digital.de oder über die Startseite der Bundesagentur für Arbeit www.arbeitsagentur.de zur Verfügung.

Informationen der Stadtwerke Wismar GmbH

Liebe Kundinnen und Kunden
wir freuen uns, wieder persönlich für Sie dazu sein. Vom 28.04.2020 an hat das Kundencenter wieder zu den gewohnten Zeiten geöffnet:

  • Montag: 09.00 bis 16.00 Uhr
  • Dienstag: 09.00 bis 18.00 Uhr
  • Mittwoch: 09.00 bis 16.00 Uhr
  • Donnerstag: 09.00 bis 18.00 Uhr
  • Freitag: 09.00 bis 14.00 Uhr

Bitte beachten Sie zum Schutz Ihrer und unserer Gesundheit folgende Hinweise:

  • Bitte halten Sie zwei Meter Abstand zueinander.
  • Bitte tragen Sie einen Mundschutz. Bitte vor dem Kontakt mit unserem Kundenbetreuer die Hände desinfizieren.
  • Maximal vier Kunden dürfen sich gleichzeitig im Kundencenter aufhalten. Begleitpersonen bitte nicht mitbringen.
  • Kein Körperkontakt. Weder zu anderen Kunden noch zu unseren Kundenberatern.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.
Ihr Team der Stadtwerke Wismar GmbH

Weiterführende Informationen

Maßnahmen des Landes Mecklenburg-Vorpommern

Alle Informationen zu Verordnungen, Hygienstandards etc. zu SARS-Covid-19 in Mecklenburg-Vorpommern auf einen Blick.

Terminvergabe

Montag und Freitag:

08.30 bis 12.00 Uhr
Dienstag und Donnerstag:
08.30 bis 12.00 Uhr | 14.00 bis 16.30 Uhr

Für den Mittwoch ist keine Terminvergabe möglich.


BürgerServiceCenter und Finanzverwaltung
Terminreservierung
Telefon: 03841/2512345  
bsc@wismar.de

Bauamt
direkt an Ihren Sachbearbeiter oder
Telefon: 03841/2516001
bauamt@wismar.de

Bürgertelefon des Landkreises

zu Fragen bei Corona (Covid-19): 03841 3040-3000