Hilfsnavigation
Seiteninhalt

STYX - Das Dilemma auf dem Meer

Film von Wolfgang Fischer Veranstaltung im Rahmen der Interkulturellen Wochen.

10.09.2019
19:00 Uhr
Filmbüro MV, Bürgermeister-Haupt-Straße 51-53
Eintritt frei
Rosa-Luxenburg-Stiftung MV

Als Beitrag zur interkulturellen Woche zeigt die Rosa-Luxemburg-Stiftung  in Kooperation mit dem Filmbüro „Styx“. In dem Filmdrama aus dem Jahr 2018 erzählt der Regisseur Wolfgang Fischer die Geschichte einer jungen Notärztin, die sich auf eine Auszeit freut. Sie möchte allein mit einem Segelboot von Gibraltar zu Ascension, einer Insel im Atlantik. Während der Fahrt gerät sie in einen Sturm und trifft vor der afrikanischen Küste auf ein havariertes, überladenes Fischerboot. Vor ihren Augen drohen Menschen zu ertrinken. Sie setzt die auf See üblichen Notrufe ab, aber ihr Hilferuf bleibt unbeantwortet. In dieser Situation trifft sie die Entscheidung zumindest einen von ihnen an Bord zu nehmen.

Styx ist in der griechischen Sage ein Fluss der Unterwelt. Er stellt die Grenze zwischen der Welt der Lebenden und der Welt der Toten dar. Der Titel des Films ist mit Vorbedacht gewählt: Obwohl es selten unsere Flüsse sind, die von flüchtenden Menschen als letzter Ausweg gewählt werden, sondern die Meere. Dort treffen Menschen aus gänzlich unterschiedlichen Situationen aufeinander: Zum einen diejenigen, die entweder beruflich unterwegs sind und/ oder gerade vielleicht mit einem Segelurlaub ihren Lebenstraum verwirklichen und zum anderen Fliehende. Menschen die aus unterschiedlichsten Gründen in ihrer Heimat nicht bleiben können. Sie gehen auf ein Boot, das meistens so schlecht ausgestattet und überfüllt ist, dass das Leben jedes einzelnen an einem seidenen Faden hängt.

Einlass ab 18.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Kontakt

Büro für Chancengleichheit
der Hansestadt Wismar
Postfach 1245
23952 Wismar
Karte anzeigen
Frau Petra Steffan
Rathaus, Am Markt 1
23966 Wismar
Karte anzeigen
Telefon: 03841 251-9032
Fax: 03841 251-9037
E-Mail
Externes Medium: Infobroschüre: Stadt Wismar