Hilfsnavigation
Seiteninhalt
30.01.2019

Tipps für den Umgang mit Biotonnen im Winter

Gerade jetzt, in der kalten Jahreszeit, kann es vermehrt zu Problemen in der Biomüllabfuhr kommen. Bei Minusgraden beispielsweise friert der Biomüll in der Tonne fest und rutscht bei der Abfuhr nicht ins Müllauto. Der EVB hat deshalb für Sie ein paar Tipps für den Umgang mit der Biotonne im Winter zusammengestellt.

  • Halten Sie die Biotonne so trocken wie möglich. Wickeln Sie feuchte Küchenabfälle vor dem Wegwerfen in Zeitungspapier oder Küchenkrepp ein. Legen Sie die Biotonne mit mehreren Lagen Zeitungspapier oder Eierkartons aus. Dadurch wird die Feuchtigkeit aufgesaugt, und der Müll kann nicht so schnell festfrieren. Hochglanzpapier und bunte Prospekte eignen sich dazu nicht.
  • Bei vielen feuchten Bestandteilen können auch lagenweise zerknülltes Zeitungspapier eingefüllt werden. Dieses nimmt zusätzlich Feuchtigkeit auf.
  • Mischen Sie Küchenabfälle mit holzigen Gartenabfällen.
  • Schließen Sie den Biotonnendeckel nach jeder Befüllung schnell wieder und stellen Sie den Behälter an einen möglichst frostfreien Platz und erst kurz vor der Entleerung ins Freie.
  • Abfälle sollten nicht in die Tonnen gepresst, sondern nur locker eingefüllt werden.
  • Benutzen Sie nur Tüten aus alternativen Kunststoffen, wie etwa Stärke. Diese erhalten Sie zum Beispiel in Drogeriemärkten.
Quelle: EVB

Kontakt

Auslagestellen

Wer nicht auf den Stadtanzeiger in gedruckter Form verzichten möchte, kann sich diesen unter anderem an folgenden Stellen kostenlos mitnehmen:

  • im Rathaus, Am Markt 1
  • im BürgerServiceCenter, Am Markt 11
  • in der Tourist-Info, Lübsche Straße 23 A
  • in der Stadtbibliothek, Ulmenstraße 15
  • im Bauamt, Kopenhagener Straße 1
  • beim EVB, Werftstraße 1