Hilfsnavigation
Seiteninhalt
09.02.2021

Statement der Hansestadt Wismar zum Verkauf "Wonnemar"

Mit dem Verkauf des Wonnemars durch den Insolvenzverwalter der InterSpa gehen die Gesellschafteranteile des bisherigen Geschäftspartners der Hansestadt Wismar - der HWR Bäder und Freizeitanlagen GmbH & Co. KG - an die neue Vertragspartnerin, die Firma AIM Spa Deutschland GmbH, über.

Damit geht die Hansestadt Wismar davon aus, dass die Vertragspartnerin nunmehr ihren Vertragspflichten nachkommt. Für eine mögliche Lösung mit einem weiteren Bieter - der HW Leasing GmbH - wäre dann kein Raum.

Derzeit verletzt die Vertragspartnerin noch immer ihre Pflicht zur Aufrechterhaltung des Notbetriebes. Deshalb steht auch noch immer der ausgesprochene Heimfall im Raum. Im Zuge des Erbbaurechts könnte dann eine Rückübertragung auf die Hansestadt Wismar als ursprünglicher Rechtsinhaberin erfolgen. Dazu sind die nächsten Gespräche abzuwarten.


Quelle: Pressestelle der Hansestadt Wismar

Auslagestellen

Wer nicht auf den Stadtanzeiger in gedruckter Form verzichten möchte, kann sich diesen unter anderem an folgenden Stellen kostenlos mitnehmen:

  • im Rathaus, Am Markt 1
  • im BürgerServiceCenter, Am Markt 11
  • in der Tourist-Info, Lübsche Straße 23 A
  • in der Stadtbibliothek, Ulmenstraße 15
  • im Bauamt, Kopenhagener Straße 1
  • beim EVB, Werftstraße 1
  • beim DSK, Hinter dem Chor 9