Hilfsnavigation
Seiteninhalt
16.12.2020

Nahbus trotz Lockdowns nach Fahrplan unterwegs

Die Nahbus GmbH teilt mit, dass das Fahrplanangebot trotz Lockdowns uneingeschränkt aufrecht erhalten wird. Demnach werde bis zum 20. Dezember 2020 nach dem normalen Fahrplan gefahren.

Da vom 21. Dezember 2020 bis zum 3. Januar 2021 reguläre Schulferien in Mecklenburg-Vorpommern sind, werde während dieser Zeit nach dem Ferienfahrplan gefahren. Das bedeutet, dass alle Fahrten, die auf den Fahrplänen mit einem "S" (= nur an Schultagen) gekennzeichnet sind, während der Ferienzeit nicht durchgeführt werden. Ab dem 4. Januar 2021 gilt dann wieder der reguläre Fahrplan.

An Heiligabend und Silvester gelten Sonderregelungen. Fahrten, die am 24. Dezember und 31. Dezember nicht durchgeführt werden, sind in den Fahrplänen und Haltestellenaushängen mit einem "A" gekennzeichnet.

Alle Fahrgäste werden gebeten, sich aufgrund der jeweiligen aktuellen Entwicklung zur Pandemielage regelmäßig über kurzfristige Fahrplanänderungen auf der Homepage von NAHBUS zu informieren.

Die NAHBUS Anrufzentrale ist vom 24. bis 27. Dezember 2020 sowie vom 31. Dezember 2020 bis zum 3. Januar 2021 jeweils von 7.00 Uhr bis 14.00 Uhr telefonisch erreichbar. Anrufbusbestellungen können daher nur bis spätestens 14.00 Uhr entgegengenommen werden.

Die Abo-Zentrale ist in der Zeit vom 21. Dezember 2020 bis zum 3.Januar 2021 nicht besetzt.

Quelle: Nahbus GmbH

Auslagestellen

Wer nicht auf den Stadtanzeiger in gedruckter Form verzichten möchte, kann sich diesen unter anderem an folgenden Stellen kostenlos mitnehmen:

  • im Rathaus, Am Markt 1
  • im BürgerServiceCenter, Am Markt 11
  • in der Tourist-Info, Lübsche Straße 23 A
  • in der Stadtbibliothek, Ulmenstraße 15
  • im Bauamt, Kopenhagener Straße 1
  • beim EVB, Werftstraße 1
  • beim DSK, Hinter dem Chor 9