Hilfsnavigation
Seiteninhalt
27.02.2018

Ohne gültige Gebührenmarke keine Abfallentsorgung in der Hansestadt Wismar

In den vergangenen Wochen sind den Eigentümern die Gebührenbescheide mit den Gebührenmarken für 2018 zugestellt worden. Wir bitten Sie, sofern das noch nicht geschehen ist, die Marken umgehend sichtbar auf den Abfallbehältern anzubringen.

Ab dem 12.03.2018 werden nur noch Behälter geleert, die eine gültige Gebührenmarke haben. Bei dieser Gelegenheit weist der Entsorgungs- und Verkehrsbetrieb der Hansestadt Wismar nochmals daraufhin, dass sich der Deckel der Abfalltonne schließen lassen muss, ohne dass die Abfälle in den Behälter gepresst, gestampft oder eingeschlämmt werden. Bei Überfüllung der Abfallbehälter, d.h.  wenn der Deckel nicht geschlossen werden kann bzw. Müllbeutel oder –säcke neben der Tonne abgestellt werden, bleiben diese stehen und die Tonne wird nicht geleert.

Wir bitten um Verständnis, dass die Abfalltonnen stehen bleiben, wenn satzungswidrig gehandelt wird. Diese „Volumenerweiterung“ der Abfalltonne geht zu Lasten aller Gebührenzahler in der Hansestadt Wismar, da ja nur für das Volumen der entsprechenden Abfalltonne bezahlt wird und die Entsorgung des „zusätzlichen“ Abfalls von allen mit bezahlt werden muss.

Bei kurzzeitig erhöhtem Abfallaufkommen im Haushalt, wenn z.B. alte Tapeten entsorgt werden müssen, nutzen Sie bitte den amtlichen Abfallsack der Hansestadt Wismar. Dieser kann dann am Entsorgungstag neben die Restabfalltonne gestellt werden und wird vom Entsorgungs- und Verkehrsbetrieb mitgenommen

Quelle: Entsorgungs- und Verkehrsbetrieb