Hilfsnavigation
Seiteninhalt
24.05.2019

Marienkino mit Roadmovie

Wenn Bruno Backstein Feierabend macht, werden in der mittleren Kapelle des St.-Marien-Kirchturms auch Arthaus-Filme, Folgen der beliebten Krimiserie "SOKO Wismar" oder andere Produktionen mit Bezug zu Wismar gezeigt. In Kooperation mit dem Filmbüro Mecklenburg-Vorpommern präsentiert die Hansestadt Wismar jeweils am letzten Mittwoch des Monats die Veranstaltungsreihe "Marienkino".

In der wunderbaren Backsteinkulisse von St. Marien kann jeweils ab 19:00 Uhr bei einem Glas Wein ein schöner Filmabend beginnen. Der Eintritt beträgt 6,00 Euro und 4,00 Euro ermäßigt (Schüler, Studenten, Auszubildende, Schwerbeschädigte, Empfänger von Sozialhilfe oder Arbeitslosengeld).

Am 29.05.2019 wird das Roadmovie "303" gezeigt:

Jan (Anton Spieker) ist davon überzeugt, dass der Mensch von Natur aus egoistisch ist. Deswegen ist er auch nicht weiter überrascht, als ihn in Berlin seine Mitfahrgelegenheit versetzt. Jule (Mala Emde) hingegen glaubt, dass der Mensch im Kern empathisch und kooperativ ist, und bietet Jan einen Platz in ihrem "303" Oldtimer-Wohnmobil an. Beide sind unterwegs Richtung Atlantik. Jan will nach Spanien, um seinen leiblichen Vater kennenzulernen, Jule zu ihrem Freund nach Portugal. Eigentlich soll es gemeinsam nur bis Köln gehen, doch mit jedem Kilometer eröffnet sich den Beiden etwas mehr von der Welt des Anderen.

Macht der Kapitalismus den Menschen zum Neandertaler? Führt Monogamie ins Unglück und kann man sich aussuchen, in wen man sich verliebt? Die beiden durchqueren Frankreich und erreichen Spanien, ihre fesselnden Gespräche werden immer persönlicher. Und es fällt ihnen immer schwerer, sich nicht ineinander zu verlieben...

D 2018, Regie: Hans Weingartner, Filmlänge: 138 Minuten, FSK 12

Tickets können in der Tourist-Information erworben werden, Restkarten sind an der Abendkasse erhältlich. Jede Filmvorführung ist auf 50 Personen begrenzt.

Weitere Termine: 26.06., 31.07., 28.08. und 25.09.2019

Quelle: Tourist-Information Wismar