Hilfsnavigation
Seiteninhalt
29.10.2019

Stellenausschreibung 46/2019 - Leiter (m/w/d) für die Abteilung Brandschutz (Berufsfeuerwehr)

Die Hansestadt Wismar sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

einen Leiter (m/w/d) für die Abteilung Brandschutz (Leitung Berufsfeuerwehr).


Herzlich Willkommen auf der gedanklichen Reise in die Hansestadt Wismar! Wir sind eine Stadtverwaltung, die sich aus etwa 400 Beschäftigten zusammensetzt und damit über eine kräftige Ressource verfügt, die zur Erfüllung aller freiwilligen und pflichtigen Aufgaben der Hansestadt Wismar notwendig ist. Dazu gehört auch die Aufgabe des Brandschutzes.

Mit mehr als 700 Einsätzen im Jahr ist die Berufsfeuerwehr gemeinsam mit den Freiwilligen Feuerwehren täglich 24 Stunden im Einsatz für unsere Stadt. Zu deren Aufgaben zählen der Schutz und die Rettung von Menschen, Tieren, unserer Umwelt und Sachwerte sowie zahlreiche Maßnahmen der Gefahrenabwehr auf dem Gebiet der Hansestadt Wismar.

Als Leitung der Abteilung Brandschutz obliegt Ihnen auf einer wichtigen Schlüsselposition die besondere Verantwortung für die Bereiche des vorbeugenden und abwehrenden Brandschutzes, die Führung des Teams innerhalb der Abteilung sowie die zukünftige Entwicklung der Berufsfeuerwehr. Weiterhin sind Sie verantwortlich für die konzeptionelle, für die Brandabwehr notwendige Verzahnung zu den
Freiwilligen Feuerwehren. Dabei sind persönliches Engagement und ein hohes Maß an Leistungsbereitschaft sowie Überzeugungskraft und Durchsetzungsvermögen gleichermaßen unerlässlich.

Neben dem eigenverantwortlichen Handeln ist Ihnen eine hohe physische und psychische Belastbarkeit sowie Konfliktfähigkeit zuzuschreiben. Zudem verlangt die zu besetzende Position ein sicheres, klares und objektives Urteilsvermögen und eine Kommunikationsfähigkeit, die geprägt ist von einer klaren und verständlichen Ausdrucksweise. Überdies bringen Sie Ihre analytischen, strategischen sowie persönlichen Kompetenzen bei der Erledigung der anstehenden Aufgaben ein.

Das Stellenprofil:
Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt 48 Stunden (Vollzeit), die sowohl im 24-Stunden-
Schichtsystem als auch im Tagesdienst geleistet wird.

Der Dienstposten ist nach Besoldungsgruppe A 13 - Laufbahngruppe 2, 2. Einstiegsamt (BBesO) bewertet.

Die Qualifikationsanforderungen:

  • Befähigung für die Laufbahngruppe 2, zweites Einstiegsamt (ehemals höherer Dienst) – Fachrichtung Feuerwehrdienst
  • persönliche und gesundheitliche Eignung (uneingeschränkte Feuerwehrdiensttauglichkeit)
  • Berufserfahrung im Bereich des Brandschutzes, insbesondere im Bereich des vorbeugenden Brandschutzes
  • mehrjährige und umfangreiche Erfahrungen als Führungskraft einer Organisationseinheit
  • gültige Fahrerlaubnis PKW; LKW wünschenswert bzw. Bereitschaft zur Erlangung
  • Sprechfunker

Das Aufgabenprofil:
Das vielseitige und verantwortungsvolle Aufgabenspektrum umfasst im Wesentlichen:

  • Leitung und Führung der Abteilung Brandschutz
  • Gesamtleitung der Berufsfeuerwehr/ Freiwilligen Feuerwehren Altstadt und Friedenshof
  • Leitung, Planung und Koordinierung der Aufgaben des abwehrenden Brandschutzes gemäß BrSchG M-V
  • Sicherstellung der Einsatzbereitschaft und Ausbildung
  • Einsatzleitung, insbesondere bei Groß- bzw. schwierigeren Einsätzen
  • Technische Einsatzleitung, Zusammenarbeit mit dem Landkreis bei der Bewältigung von Großschadenlagen und Katastrophen
  • Organisationsverantwortung
  • Leistungserbringung koordinieren und kontrollieren
  • Berichte, Konzepte, Vorlagen für die Verwaltungsführung und politischen Gremien erstellen:
    • Erarbeitung und Konkretisierung der Brandschutzbedarfsplanung
    • Festlegung von Einsatzschwerpunkten bei der Alarm- und Ausrückplanung
    • Personalführung
    • Haushaltsverantwortung im Rahmen der Produktzuordnung
    • Überwachung und Steuerung der Kosten

Die detaillierte Stellenbeschreibung kann nach vorheriger Terminvereinbarung beim Amt für Zentrale Dienste/ Abteilung Personalverwaltung eingesehen werden. Werden Sie ein wichtiger Teil der Mannschaft!


Ihre Bewerbung richten Sie bitte unter der Kennziffer 46/2019 mit den üblichen aussagekräftigen
Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Qualifikationsnachweise etc.) bis zum 01.12.2019
an folgende E-Mail-Adresse:
bewerbung@wismar.de


alternativ an folgende Anschrift:
Hansestadt Wismar - Der Bürgermeister
Amt für Zentrale Dienste/
Abt. Personalverwaltung
Kennziffer 46/2019
PF 1245, 23952 Wismar

Sie haben noch Fragen? Als Ansprechpartner*innen stehen Ihnen Herr Michel Ohlerich, Leiter der Personalabteilung, (Telefon: 03841 251-1020) sowie Frau Jana Wellnitz, Sachbearbeiterin Personal, (Telefon: 03841 251-1022) gern zur Verfügung.
Weitere Informationen über die Berufsfeuerwehr der Hansestadt Wismar finden Sie auch unter http://berufsfeuerwehr.wismar.de.

Bewerbungen per E-Mail sind ausdrücklich erwünscht (nach Möglichkeit in einer pdf-Datei). Bei schriftlicher Bewerbung reichen Sie Ihre Unterlagen bitte ohne Mappe, Folien oder Ähnliches ein. Eine Rücksendung der Unterlagen erfolgt grundsätzlich nicht. Sofern Ihnen eine schriftliche Absage zugeht, werden Ihre Bewerbungsunterlagen bis zum Ablauf der 2-Monatsfrist gemäß § 15 Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz aufbewahrt und anschließend vernichtet. Auf Wunsch können die Bewerbungsunterlagen zugesandt werden, wenn ein ausreichend frankierter Briefumschlag beigefügt wurde. Eingangsbestätigungen werden nur in digitaler Form versendet, wenn Sie eine E-Mail-Adresse angegeben haben.

Die Hansestadt Wismar setzt sich aktiv für Chancengleichheit und Teilhabe ein. Wir sehen Vielfalt als Bereicherung an und freuen uns ausdrücklich auf Bewerbungen von Menschen mit Migrationsgeschichte. Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Entstehende Bewerbungs- und Fahrkosten sowie ggf. anfallende Umzugskosten können von der Hansestadt Wismar nicht übernommen werden. Datenschutzhinweise zur Personalsachbearbeitung in Stellenbesetzungsverfahren finden Sie hier: https://www.wismar.de/Datenschutz.

Quelle: Amt für Zentrale Dienste, Abt. Personalverwaltung