Hilfsnavigation
Seiteninhalt
23.07.2019

Stellenausschreibung 20/2019 - Sachbearbeiter/in Grün-/Freiflächenverwaltung und -bauleitung

Die Hansestadt Wismar sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt und zur unbefristeten Einstellung eine/n

Sachbearbeiter/in Grün-/Freiflächenverwaltung und -bauleitung (Bauamt, Abt. Bauordnung)

Herzlich willkommen auf der gedanklichen Reise in die Hansestadt Wismar! Wir sind eine Stadtverwal­tung, die sich aus etwa 400 Beschäftigten zusammensetzt und damit über eine kräftige Ressource ver­fügt, die zur Erfüllung aller freiwilligen und pflichtigen Aufgaben der Hansestadt Wismar notwendig ist. Gesucht wird derzeit ein/e Sachbearbeiter/in Grün-/Freiflächenverwaltung und -bauleitung, um die an­stehenden Aufgaben zur Erhaltung und Erneuerung von Grün- und Freiflächen umzusetzen und mit­zugestalten.

Das Aufgabenspektrum:

  • Verwaltung
    • von öffentlichen Grünanlagen, Ausgleichsflächen, Biotopen, Straßenbegleitgrün, Spielplätzen u.a.
    • Erarbeitung und Fortschreibung eines Grün- und Freiflächenkatasters
  • Vorbereitung von Investitionsmaßnahmen bzgl. Grün- und Freiflächen:
    • Ausschreibung, Vergabe und Abwicklung von Ingenieur- und Bauverträgen gemäß der ak­tuell gültigen Fassung der HOAI
  • Baudurchführung/Bauleitung von Investitionsmaßnahmen bezüglich o.g. Grün- und Freiflächen gemäß der aktuell gültigen HOAI sowie die entsprechende Abrechnung und Nachbereitung

Das Stellenprofil:

Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt 40 Stunden (Vollzeit). Die Planstelle ist nach Ent­geltgruppe E 9a TVöD-VKA (Bereich Verwaltung) bewertet.


Die Qualifikationsanforderungen:

  • eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als staatlich geprüfte/r Techniker/in der Fachrich­tung Garten- und Landschaftsbau oder eine abgeschlossene gleichwertige Ausbildung zuzüglich
    • einschlägige Berufserfahrung in entsprechender Tätigkeit nach Abschlussprüfung
    • fundierte Kenntnisse in der Bauleitung, in der Anwendung der VOB und VOL sowie in der Vergabe und Abwicklung von Ingenieur- und Bauverträgen
    • Führerschein der Klasse B

Des Weiteren sind vorliegende Fachkenntnisse im Verwaltungsrecht (Angestelltenlehrgang I oder Ver­waltungslehrgang vergleichbaren Umfangs) sowie spezielle PC-Kenntnisse wünschenswert und von Vorteil. Es wird die Bereitschaft zur Teilnahme an entsprechenden fort- und weiterbildenden Maßnah­men/Lehrgängen erwartet.

Wir suchen nach einer/m neuen Kollegin/en die/der über ein hohes Maß an Eigeninitiative, Engage­ment und Teamfähigkeit verfügt. Ein freundliches und souveränes Auftreten ist uns dabei ebenso wichtig wie Fach- und Ortskenntnisse sowie Organisationsgeschick.

Ein Arbeitsplatz bei der Hansestadt Wismar wird von den Mitarbeitern/innen insbesondere
geschätzt für:

  • zielorientierte, kollegiale Zusammenarbeit,
  • flexible Arbeitszeitgestaltung,
  • 30 Tage Urlaub pro Jahr,
  • Weihnachtsgeld (Jahressonderzahlung)
  • Gesundheitsmanagement.

Wir setzen auf Mitarbeiter/innen, die eine gute Ausbildung, Engagement und viel Teamgeist mitbrin­gen.
Werden auch Sie ein wichtiger Teil der Mannschaft!

Ihre Bewerbung richten Sie bitte unter der Kennziffer 20/2019 mit den üblichen aussagekräftigen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Qualifikationsnachweise etc.)

an folgende E-Mail-Adresse: jwellnitz@wismar.de (Frau Wellnitz)
alternativ an folgende Anschrift:
Hansestadt Wismar - Der Bürgermeister
Amt für Zentrale Dienste/
Abt. Personalverwaltung
Kennziffer 20/2019
PF 1245, 23952 Wismar

Bewerbungen per E-Mail sind ausdrücklich erwünscht (nach Möglichkeit in einer pdf.-Datei). Bei schriftlicher Bewerbung reichen Sie Ihre Unterlagen bitte ohne Mappe, Folien oder Ähnliches ein. Eine Rücksendung der Unterlagen erfolgt grundsätzlich nicht. Sofern Ihnen eine schriftliche Absage zugeht, werden Ihre Bewerbungsunterlagen bis zum Ablauf der 2-Monatsfrist gemäß § 15 Allgemeines Gleich­behandlungsgesetz aufbewahrt und anschließend vernichtet. Auf Wunsch können die Bewerbungsun­terlagen zugesandt werden, wenn ein ausreichend frankierter Briefumschlag beigefügt wurde. Ein­gangsbestätigungen werden nur in digitaler Form versendet, wenn Sie eine E-Mail-Adresse angegeben haben.

Die Hansestadt Wismar setzt sich aktiv für Chancengleichheit und Teilhabe ein. Wir sehen Vielfalt als Bereicherung an und freuen uns ausdrücklich auf Bewerbungen von Menschen mit Migrations-geschichte. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Entstehende Bewerbungs- und Fahrkosten sowie ggf. anfallende Umzugskosten können von der Hansestadt Wismar nicht über­nommen werden. Datenschutzhinweise zur Personalsachbearbeitung in Stellenbesetzungsverfahren finden Sie hier: https://www.wismar.de/Datenschutz

Quelle: Amt für Zentrale Dienste, Abt. Personalverwaltung